+
Arnold Schwarzenegger will jetzt ein Buch über sein Leben schreiben.

Arnold Schwarzenegger schreibt Autobiografie

New York - Arnold Schwarzenegger plant, eine Autobiografie zu schreiben. Der Schauspieler will daraus aber keineswegs ein Enthüllungsbuch machen. Was er in seinem Buch erzählen will:

Arnold Schwarzenegger (64) plant eine Autobiografie. Der frühere Gouverneur von Kalifornien schreibe zurzeit an seinen Memoiren, berichtete am Donnerstag das US-Magazin People. Der gebürtige Österreicher will in “Total Recall: My Unbelievably True Life Story“ (Totale Erinnerung: Meine unglaubliche wahre Lebensgeschichte) auf seine Kindheit, die Karriere als Bodybuilder, Actionstar und Politiker zurückblicken. Auch seine Trennung von Maria Shriver Anfang des Jahres soll Thema sein, allerdings wolle der Ex-Gouverneur kein Enthüllungsbuch schreiben.

Promis 2010: Verliebt, verlobt, verheiratet - geschieden

Promis 2010: Verliebt, verlobt, verheiratet - geschieden

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neuseelands Premierministerin Jacinda Ardern ist schwanger
Dass Frauen an der Spitze einer Regierung stehen, ist längst keine Besonderheit mehr - dass eine Premierministerin schwanger ist, aber schon. Mit 37 wird Neuseelands …
Neuseelands Premierministerin Jacinda Ardern ist schwanger
Vorsicht bei Online-Mode aus Asien
Tolles Schnäppchen oder billiger Schrott? Mode aus Asien wird im Internet zu unschlagbar günstigen Preisen angeboten. Leider ist die Qualität der Ware und der …
Vorsicht bei Online-Mode aus Asien
Dieser Star ist bald die bestbezahlte Schauspielerin der Welt
25 Millionen Dollar Gage: Ein Hollywood-Star darf sich bald mit dem Titel „bestbezahlte Schauspielerin der Welt“ schmücken.
Dieser Star ist bald die bestbezahlte Schauspielerin der Welt
Panne im Video: Florian Silbereisen bleibt im Aufzug stecken
Auf dem Weg zu einem Pressetermin blieb Florian Silbereisen mit seinen Jungs von Klubbb3 im Aufzug stecken. In einem Video meldeten sie sich live bei ihren Fans.
Panne im Video: Florian Silbereisen bleibt im Aufzug stecken

Kommentare