+
Die Trauer um US-Komikerin Joan Rivers ist groß.

Pfusch bei OP

Arzt tritt nach Tod von Joan Rivers zurück

New York - Der Arzt, unter dessen Obhut die US-Komikerin Joan Rivers (81) einen Herzstillstand erlitt, hat seinen Job nach Vorwürfen an den Nagel gehängt.

Ihm wird vorgeworfen, eine in der Klinik nicht zugelassene Hals-, Nasen-, Ohrenspezialistin zur Begutachtung von Rivers' Stimmbändern hinzugezogen zu haben, während er selbst deren Magen mit einer Sonde untersuchte. Während des Eingriffs unter Narkose hörte sie plötzlich auf zu atmen. Sie starb eine Woche später, ohne das Bewusstsein wieder erlangt zu haben. Die Hintergründe werden derzeit von mehreren Behörden untersucht.

Der Gastroenterologe habe seinen Posten als Direktor und Arzt einer New Yorker Spezialklinik aufgegeben, schrieb die „New York Times“ am Samstag. In anderen US-Medien hieß es, der Mediziner sei entlassen worden. Die Film- und Fernsehgröße hatte sich aus Sorge über ihre zunehmend raue Stimme sowie Halsbeschwerden an die Klinik gewandt, berichtete die Zeitung unter Berufung auf Freunde.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Aus für Faisal Kawusi bei "Let's Dance"
Faisal Kawusi ist seit Freitagabend nicht mehr bei "Let's Dance" dabei. Nun wird es langsam spannend. Es sind nur noch vier Paare im Wettbewerb. Und die sind nicht von …
Aus für Faisal Kawusi bei "Let's Dance"
Tragödie bei Rettungseinsatz: Prinz William kann Jungen nicht retten
Prinz William ist seit 2015 als Rettungsflieger im Einsatz, nun ereignete sich eine Tragödie: Ein Junge ertrank, obwohl der 34-Jährige und seine Kollegen rasch vor Ort …
Tragödie bei Rettungseinsatz: Prinz William kann Jungen nicht retten
Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot
Was für ein Glückspilz! Ein Spieler aus Rheinland-Pfalz hat den Eurojackpot geknackt und kann sich über den höchsten Lotteriegewinn der in dem Bundesland jemals erzielt …
Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot
Ben Stiller und Christine Taylor: Trennung nach 17 Jahren
Das Ehepaar gab die Trennung in einer gemeinsamen Erklärung bekannt. Stiller und Taylor wollen als sorgende Eltern verbunden bleiben und ihre beiden Kinder weiter …
Ben Stiller und Christine Taylor: Trennung nach 17 Jahren

Kommentare