+
Ashley Judd will sich nicht alles bieten lassen.

Wegen Beschimpfungen

Ashley Judd will Twitter-Nutzer anzeigen

New York  - Nach einem Tweet über ein Basketballspiel wurde Ashley Judd wüst beschimpft. Das will die Schauspielerin nicht auf sich sitzen lassen und die schuldigen Twitter-User anzeigen.

"Ich werde den Tag damit verbringen, der Polizei von der geschlechtsspezifischen Gewalt zu berichten, die ich über soziale Netzwerke erfahren musste", sagte die 46 Jahre alte US-Schauspielerin am Dienstag in der "Today Show". Judd ("Divergent") war nach einem Tweet über ein Basketballspiel vielfach beleidigt worden.

In den Nachrichten, von denen sie einige auf ihrem Twitter-Konto veröffentlichte, wurde sie etwa als "Schlampe" beschimpft. "Jeder muss persönlich Verantwortung dafür tragen, was er schreibt", sagte Judd. Sie werde deshalb Anzeige erstatten.

dpa

Ashley Judd auf Twitter

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Barefoot“ an der Ostsee - Til Schweiger eröffnet erstes Hotel
Sein Restaurant macht mit hohen Wasserpreisen Schlagzeilen. Nun hat Til Schweiger sein erstes Hotel eröffnet. Ganz in der Nähe von jeder Menge Wasser.
„Barefoot“ an der Ostsee - Til Schweiger eröffnet erstes Hotel
Aus für Faisal Kawusi bei "Let's Dance"
Faisal Kawusi ist seit Freitagabend nicht mehr bei "Let's Dance" dabei. Nun wird es langsam spannend. Es sind nur noch vier Paare im Wettbewerb. Und die sind nicht von …
Aus für Faisal Kawusi bei "Let's Dance"
Tragödie bei Rettungseinsatz: Prinz William kann Jungen nicht retten
Prinz William ist seit 2015 als Rettungsflieger im Einsatz, nun ereignete sich eine Tragödie: Ein Junge ertrank, obwohl der 34-Jährige und seine Kollegen rasch vor Ort …
Tragödie bei Rettungseinsatz: Prinz William kann Jungen nicht retten
Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot
Was für ein Glückspilz! Ein Spieler aus Rheinland-Pfalz hat den Eurojackpot geknackt und kann sich über den höchsten Lotteriegewinn der in dem Bundesland jemals erzielt …
Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot

Kommentare