+
Für 200.000 Dollar möchte Ashton Kutcher ins Weltall.

Ashton Kutcher bucht Trip ins All

Los Angeles - Der amerikanische Schauspieler Ashton Kutcher (34) will hoch hinaus. Der Ex von Demi Moore plant einen Flug ins Weltall.

Der “Two and a Half Men“-Star habe sich als 500. “zukünftiger Astronauten-Kunde“ bei Virgin Galactic angemeldet, teilte Unternehmens-Gründer Richard Branson am Montag in seinem Blog mit. Er habe Kutcher per Anruf persönlich gratuliert, sagte der britische Milliardär weiter. “Es ist großartig, ihn an Bord zu haben“.

Virgin Galactic will “SpaceShipTwo“ nach weiteren Testflügen möglicherweise noch in diesem Jahr mit Passagieren ins All schicken. In Raumflugzeug haben zwei Piloten und sechs Passagiere Platz. Mit Hilfe eines Trägerflugzeugs und dann mit Raketenantrieb soll es in 110 Kilometer Höhe steigen. Dort sind die Reisenden einige Minuten schwerelos. Nach Unternehmensangaben kostet das Abenteuer pro Person 200 000 Dollar. Einen Termin für Kutchers Höhenflug gibt es noch nicht.

Verliebt, verheiratet, geschieden, verloren: Das war das Jahr 2011 für die Promis

Verliebt, verheiratet, geschieden, verloren: Das war das Jahr 2011 für die Promis  

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

So gut läuft‘s bei Schweinis Ex Sarah Brandner
Model-Jobs, Ausbildung, eine Rolle in einem ZDF-Film: Sarah Brandner hat viel um die Ohren. „Gerade läuft’s wirklich gut bei mir“, schwärmt die Ex von Bastian …
So gut läuft‘s bei Schweinis Ex Sarah Brandner
Steinbrecher: Gründlichkeit in Medien wichtiger als Schnelligkeit
Lieber gründlich und richtig als schnell und falsch: TV-Moderator und Medienprofessor Michael Steinbrecher rät seinen Journalistenkollegen, sich nicht vom Internet unter …
Steinbrecher: Gründlichkeit in Medien wichtiger als Schnelligkeit
Keratolytische Substanzen im Abdeckstift trocknen Pickel aus
Er ist nervig, kann wehtun und sieht unschön aus: ein Pickel. Mit gewissen Mitteln und Methoden kann man die Unreinheit jedoch fast verschwinden lassen.
Keratolytische Substanzen im Abdeckstift trocknen Pickel aus
Londoner Fettberg wird in Biodiesel umgewandelt
Er ist ein Monster aus Windeln, Feuchttüchern und hartem Kochfett. Jetzt gibt es eine "zweite Chance" für das unappetitliche Gebilde aus der Londoner Kanalisation.
Londoner Fettberg wird in Biodiesel umgewandelt

Kommentare