Kutcher wird Sheen-Nachfolger

Los Angeles - Ashton Kutcher hat eine ominöse Nachricht getwittert. Jetzt wird spekuliert ob er den Vertrag für die Rolle bei "Two and a Half Men" bereits in der Tasche hat. So lautet der Tweet:

"Was ist die Quadratwurzel aus 6,25?" twitterte Ashton Kutcher am Freitag. Das Ergebnis: zweieinhalb! Daraufhin spekulierte die ganze Welt, ob der 33-Jährige, der als heißer Kandidat für die Nachfolge von Charlie Sheen bei "Two and a Half Men" galt, seinen Vertrag bereits in trockenen Tüchern hat. Nun ist es amtlich:

Stühlerücken bei “Two and a Half Men“: US-Schauspieler Ashton Kutcher soll in der Sitcom seinen wegen zahlreicher Eskapaden in Ungnade gefallenen Kollegen Charlie Sheen ersetzen. Das teilte die Produktionfirma Warner Bros. am Freitag mit.

Charlie Sheen verprügelt Frau

Charlie Sheen in Bildern

Zuvor war Hugh Grant laut Medienberichten als Sheens Nachfolger gehandelt worden. Nachdem die Verhandlungen mit dem britischen Schauspieler scheiterten, wurde sich Warner Bros. offenbar schnell mit Kutcher einig. “Ich kann Charlie Sheen nicht ersetzen, werde aber alles geben, um die Leute so gut wie nur möglich zu unterhalten“, erklärte der 33-Jährige, der mit Rollen in zahlreichen romantischen Komödien und als Gastgeber der MTV-Show “Punk'd“ bekannt wurde.

Sheen war Anfang März bei “Two and a Half Men“ gefeuert worden, nachdem er Produzent Chuck Lorre öffentlich wüst beschimpft hatte und wegen zahlreicher ausschweifender Partys in die Schlagzeilen geraten war. Bis dato hatte ihn die Sitcom zum bestbezahlten Schauspieler im US-Fernsehen gemacht.

mol/dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schock-Nachricht: Schlagerstar Vanessa Mai verletzt sich bei Bühnen-Unfall schwer
Die Schlagersängerin und Ex-DSDS-Jury-Mitglied Vanessa Mai hat sich am Samstagabend bei einem Unfall während einer Bühnen-Probe schwer verletzt.
Schock-Nachricht: Schlagerstar Vanessa Mai verletzt sich bei Bühnen-Unfall schwer
Avicii mit 28 Jahren gestorben: Neue Details zur Todesursache des Star-DJs
Er arbeitete mit Madonna, Coldplay und David Guetta und war einer der bekanntesten DJs: „Avicii“ Tim Bergling ist gestorben. Der Musiker und Produzent wurde im Oman tot …
Avicii mit 28 Jahren gestorben: Neue Details zur Todesursache des Star-DJs
US-Serien-Star vor Gericht: Übler Verdacht des Menschenhandels?
Schwere Vorwürfe gegen US-Schauspielerin Allison Mack. Sie steht wegen des Verdachts auf Menschenhandel vor Gericht. Das teilte die New Yorker Staatsanwaltschaft mit.
US-Serien-Star vor Gericht: Übler Verdacht des Menschenhandels?
Er traf Avicii kurz vor dessen Tod und verrät: „Er schien glücklich“ 
Die Ex-Freundin von Avicii hat sich mit einer rührenden Nachricht an die Öffentlichkeit gewandt. Nach dem Tod von Tim Bergling berichtet nun auch ein DJ von einem …
Er traf Avicii kurz vor dessen Tod und verrät: „Er schien glücklich“ 

Kommentare