+
Ashton Kutcher hatte nicht nur Spaß in der Schwerelosigkeit. Bei einem Parabelflug, bei dem immer wieder einige Augenblicke die Erdanziehungskraft nicht mehr wirkt, habe sein Magen verrückt gespielt.

In der Schwerelosigkeit

Ashton Kutcher muss sich 12 Mal übergeben

Los Angeles - Ashton Kutcher hatte nicht viel Spaß in der Schwerelosigkeit. Bei einem Parabelflug, bei dem immer wieder einige Augenblicke die Erdanziehungskraft nicht mehr wirkt, ging es ihm richtig schlecht.

Das erzählte der 35-Jährige in der US-Talkshow von Ellen DeGeneres. „Wir sind 18 Parabeln geflogen und ich glaube, ich musste mich bei 12 davon übergeben“, sagte Kutcher. Es sei ein irres Gefühl gewesen, zu schweben, „aber dann ging es mit mir bergab.“ Man sollte nichts essen oder trinken, bevor man das Flugzeug für den Parabelflug besteigt, erklärte der 35-Jährige, „aber ich habe diese Nachricht irgendwie nicht bekommen“. Ein Ticket für einen der ersten Weltraumflüge mit dem Unternehmen Virgin Galactic des britischen Milliardärs Richard Branson hat Kutcher schon in der Tasche.

Die Stars und ihre Twitter-Botschaften

Die Stars und ihre Twitter-Botschaften

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Adoptiv-Tigermädchen Elsa wird ein Jahr alt
Das Leben des Tigerbabys Elsa hing am seidenen Faden, nachdem es von seiner Mutter nicht angenommen worden war. Menschliche Pflege in einer Wohnung ersetzte Mutterliebe. …
Adoptiv-Tigermädchen Elsa wird ein Jahr alt
Linkin Park: Gedenkstätte für verstorbenen Chester Bennington
Der Tod von Frontmann Chester Bennington hat die Bandmitglieder von Linkin Park und Fans erschüttert. Zu Ehren des Sängers soll es jetzt eine öffentliche Gedenkstätte …
Linkin Park: Gedenkstätte für verstorbenen Chester Bennington
Söhne von Diana verurteilen Verhalten von Paparazzi
Vot 20 jahren starb Lady Diana bei einem Verkehrsunfall. WElchen Anteil an dem Unglück hatten die Sensationsreporter der Boulevardpresse?
Söhne von Diana verurteilen Verhalten von Paparazzi
George Clooney und seine Frau Amal spenden eine Million Dollar
Nach den Ausschreitungen von Charlottesville wenden sich mehr und mehr Prominente in den USA gegen Rassismus und Gewalt. Damit wollen sie ein sichtbares Zeichen gegen …
George Clooney und seine Frau Amal spenden eine Million Dollar

Kommentare