+
Ashton Kutcher hatte nicht nur Spaß in der Schwerelosigkeit. Bei einem Parabelflug, bei dem immer wieder einige Augenblicke die Erdanziehungskraft nicht mehr wirkt, habe sein Magen verrückt gespielt.

In der Schwerelosigkeit

Ashton Kutcher muss sich 12 Mal übergeben

Los Angeles - Ashton Kutcher hatte nicht viel Spaß in der Schwerelosigkeit. Bei einem Parabelflug, bei dem immer wieder einige Augenblicke die Erdanziehungskraft nicht mehr wirkt, ging es ihm richtig schlecht.

Das erzählte der 35-Jährige in der US-Talkshow von Ellen DeGeneres. „Wir sind 18 Parabeln geflogen und ich glaube, ich musste mich bei 12 davon übergeben“, sagte Kutcher. Es sei ein irres Gefühl gewesen, zu schweben, „aber dann ging es mit mir bergab.“ Man sollte nichts essen oder trinken, bevor man das Flugzeug für den Parabelflug besteigt, erklärte der 35-Jährige, „aber ich habe diese Nachricht irgendwie nicht bekommen“. Ein Ticket für einen der ersten Weltraumflüge mit dem Unternehmen Virgin Galactic des britischen Milliardärs Richard Branson hat Kutcher schon in der Tasche.

Die Stars und ihre Twitter-Botschaften

Die Stars und ihre Twitter-Botschaften

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ist diese Frau Dalís Tochter oder eine Hochstaplerin? 
Hat der legendäre Maler Salvador Dalí eine Tochter? 30 Jahre nach seinem Tod soll diese Frage nun geklärt werden. Ein historischer Moment in Spanien.
Ist diese Frau Dalís Tochter oder eine Hochstaplerin? 
Schwesta Ewa jammert nach acht Monaten U-Haft: Ich brauche Sex
Skandal-Rapperin Schwesta Ewa war acht Monate in Untersuchungshaft. Jetzt ist die 32-Jährige auf freiem Fuß und erregt in den sozialen Netzwerken mit einem Clip gleich …
Schwesta Ewa jammert nach acht Monaten U-Haft: Ich brauche Sex
Pamela Anderson: Ist sie mit diesem Fußballstar zusammen?
Neue Liebes-Gerüchte um Pamela Anderson (49) kochen hoch. Zwischen der Ex-“Baywatch“-Star und einem 18 Jahre jüngeren Fußballstar soll etwas laufen. 
Pamela Anderson: Ist sie mit diesem Fußballstar zusammen?
Britische Staatsausgaben für Queen werden beinahe verdoppelt
In den nächsten Jahren kommt die Britische Königin den Steuerzahler einiges zu kosten. Die Ausgaben des Staates werden sich beinahe verdoppeln.
Britische Staatsausgaben für Queen werden beinahe verdoppelt

Kommentare