+
Lys Assia gewann 1956 den ersten Eurovision Song Contest.

Eurovision Song Contest: Lys Assia ist Ehrengast

Berlin - Die erste Gewinnerin des Eurovision Song Contest, Lys Assia, wird voraussichtlich beim diesjährigen Finale des Musikevents in Baku wieder auf der Bühne stehen.

„Die Planungen sehen derzeit so aus, dass ich während des Votings in der Show auftreten werde. Und sollte die Schweiz den Contest doch gewinnen, ist es natürlich schön, wenn ich als bislang immer noch einzige Schweizer Gewinnerin vor Ort bin“, sagte die 88-Jährige, die 1956 gewonnen hatte.

Die Eurovision-Song-Contest-Gewinner der letzten 10 Jahre

Die Eurovision-Song-Contest-Gewinner der letzten 10 Jahre

Die Schweizer Sängerin hatte ursprünglich gehofft, noch einmal den Sieg für ihr Land zu holen, scheiterte allerdings bei der nationalen Vorentscheidung mit ihrem Chanson „C'etait ma vie“, das aus der Feder von Ralph Siegel stammt. Siegel ist dieses Jahr nun mit einem Lied für San Marino am Start.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tarantino bedauert sein Schweigen im Fall Weinstein
Oscar-Preisträger Quentin Tarantino (54) bedauert es, nicht schon früher auf die Missbrauchsvorwürfe gegen Harvey Weinstein reagiert zu haben. Mittlerweile ermittelt die …
Tarantino bedauert sein Schweigen im Fall Weinstein
Reiswasser fördert das Zellwachstum
Mit den Jahren verliert auch die Haut an Vitalität. Deswegen empfehlen Experten Reiswasser, das die Regeneration anregt. Sein Geheimnis liegt in einem Wirkstoff.
Reiswasser fördert das Zellwachstum
US-Filmstar Shia LaBeouf wegen Trunkenheit verurteilt
Shia LaBeouf („Transformers“) war im Juli festgenommen worden, jetzt musste sich der US-Filmstar vor Gericht vor seine Taten verantworten. 
US-Filmstar Shia LaBeouf wegen Trunkenheit verurteilt
Amtlich! Die Wollersheims sind geschieden
Bert und Sophia Wollersheim waren ein skurriles Paar. Sieben Jahre waren der ehemalige Rotlicht-König (66) und die Blondine (30) verheiratet. Nun sind die Wollersheims …
Amtlich! Die Wollersheims sind geschieden

Kommentare