+
Da lachten sie noch in die Menge: Angelina Jolie mit Ehemann Brad Pitt bei der Premiere ihres neuen Films in LA.

Wer ist der irre Schläger?

Attacke auf rotem Teppich: Brad Pitt schlägt zurück

Los Angeles - Bei der Premiere des Film "Maleficent", in dem Angelina Jolie mitspielt, springt plötzlich ein Irrer auf den roten Teppich und geht auf Ehemann Brad Pitt los.

Schrecksekunde für Brad Pitt bei der Filmpremiere von „Maleficent“ in Hollywood. Als er mit Ehefrau Angelina Jolie vor dem "El Capitan" Theater über den roten Teppich ging, sprang plötzlich ein Mann über die Absperrung. Der Mann rannte auf den 50-jährigen Star zu und gab ihm eine Ohrfeige. Pitt revanchierte sich mit einem Faustschlag ins Gesicht des Mannes, der schließlich von Security-Leuten weggerissen werden konnte.

Im Nachhinein stellte sich heraus: Der scheinbar verrückte Fan ist der selbe ukrainische Reporter Vitalii Seduik, der vor zwei Wochen in Cannes unter das Kleid von America Ferrara gekrochen war. Der 25-Jährige wurde von der Polizei festgenommen. Als Wiederholungstäter droht ihm jetzt eine Gefängnisstrafe.

Seduik hat es zu seiner Mission gemacht, Promis bei Film-Galas bloß zu stellen. Beim Venice Film Festival im September 2011 überreichte er Madonna einen Strauß mit Hortensien – ausgerechnet die Blumen, die das „Material Girl“ über alles hasst.

Ohrfeigen und wilde Küsse

Im Mai 2012 schlich sich Seduik bei der Premiere von “Man in Black 3“ in Moskau auf den roten Teppich und gab Will Smith einen Schmatzer auf die Lippen. Der revanchierte sich, indem er dem vermeintlichen „Verehrer“ eine scheuerte.

Im Februar 2013 versuchte Seduik vergeblich sich im Schwanenkleid à la Björk und einem Eimer voll mit Oscar-Trophäen Zutritt zu den "Academy Award" zu verschaffen – wurde aber am Eingang verhaftet. Dafür schlich er sich zwei Wochen später mit der Entourage von Katy Perry in das "Staples Center" zu den Grammys und nahm einfach in der zweiten Reihe hinter Justin Timberlake Platz. Als Adele von Jennifer Lopez den Grammy für die beste Solo-Pop-Performance üeberreicht bekam, rannte Seduik auf die Bühne und brüllte ins Mikro: „Es ist eine große Ehre, diese Auszeichnung zu erhalten.“

Bei den "SAG Awards" im Januar 2014 kniete er dann auf dem roten Teppich vor Bradley Cooper nieder und legte sein Gesicht in dessen Schoß. Er musste daraufhin eine Nacht in Haft verbringen. Für den Zwischenfall mit Brad Pitt könnte es nun eine deutlich längere Strafe geben.

Dirk Sinderman

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

DSDS: Was wirklich auf den geheimen Zetteln steht
Köln - Geheimnis gelüftet: Der „Pop-Titan“ zeigt den Zuschauern, welche Infos die Jury beim Casting über die DSDS-Kandidaten bekommt. Ein Bohlen-Tattoo gibt‘s obendrauf.
DSDS: Was wirklich auf den geheimen Zetteln steht
Kristen Stewart schreibt über künstliche Intelligenz
Eine wissenschaftliche Veröffentlichung zu künstlicher Intelligenz sorgte für Staunen: Eine der Autorinnen ist die Schauspielerin Kristen Stewart.
Kristen Stewart schreibt über künstliche Intelligenz
Geständnis von Sarah Lombardi: Das läuft wirklich mit Michal T.
Berlin - Auf der Fashion Week verriet Sarah Lombardi, was wirklich zwischen ihr und Affäre Michal T. läuft und wie sie die aktuelle Situation zwischen sich und …
Geständnis von Sarah Lombardi: Das läuft wirklich mit Michal T.
Dschungelcamp 2017: Das war Tag 7
Sydney - Hanka hat erstmals das Dschungel-Klo genutzt. Die Dschungelprüfung war etwas blutig. Werfen Sie nochmal einen kleinen Blick auf die Höhepunkte.
Dschungelcamp 2017: Das war Tag 7

Kommentare