+
Prinz Harry beim Militärtraining in Australien.

Aufenthalt in Australien

Nicht zimperlich: Prinz Harry beim Training mit Soldaten

Sydney - Prinz Harrys Aufenthalt geht zu Ende, am Samstag reist er weiter nach Neuseeland. Ein Video des australischen Verteidigungsministeriums zeigt den Queen-Enkel beim Training.

Vier Wochen lang absolvierte Harry - beim Militär Captain Wales genannt - ein Training mit der australischen Armee. In dem viereinhalbminütigen Video ist Harry bei Schießübungen im Tarnanzug zu sehen, beim Abseilen aus einem Hubschrauber und als Kampfschwimmer bei der Erstürmung eine Schiffes.

Am Samstag geht es für Harry weiter nach Neuseeland. Mitte Mai soll er dann nach London zurückkehren. Dann wird er auch erstmals seine kleine Nichte, Prinzessin Charlotte, erstmals persönlich treffen können. Bisher hat er via Twitter verkünden lassen, dass er sich über die Geburt des "wunderschönen Mädchens" freue.  

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Eva Longoria hat ihr erstes Kind bekommen
Sie hat sich immer ein Kind gewünscht: Jetzt ist Eva Longoria Mutter eines Jungen geworden. Und der Name des neuen Erdenbürgers steht auch schon fest.
Eva Longoria hat ihr erstes Kind bekommen
Seltene Aufnahmen von Helene Fischer: Die ungeschminkte Wahrheit
Helene Fischer - man kennt sie eigentlich nur mit makellosem Make-up und perfekt gestylt. Umso mehr interessiert ihre Fans, wie die Schlagerkönigin ungeschminkt aussieht.
Seltene Aufnahmen von Helene Fischer: Die ungeschminkte Wahrheit
Desperate Housewives-Star im Glück: So heißt das Baby von Eva Longoria
Die Schwangerschaft von Schauspielerin Eva Longoria schien einfach kein Ende zu nehmen. Nun ist der Desperate Housewives-Star endlich im Glück: Das Baby ist da! Der Star …
Desperate Housewives-Star im Glück: So heißt das Baby von Eva Longoria
Boris Becker verteidigt Status als Diplomat der Zentralafrikanischen Republik
Boris Becker hat seinen Status als Diplomat der Zentralafrikanischen Republik verteidigt. Er fühle sich "sehr geehrt für diese verantwortungsvolle Aufgabe".
Boris Becker verteidigt Status als Diplomat der Zentralafrikanischen Republik

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.