+
Joseph Fiennes (l) als Clavius und Tom Felton als Lucius in einer Szene des Kinofilms "Auferstanden". Foto: Sony Pictures Releasing GmbH/dpa

"Auferstanden": Jesus Geschichte mit Joseph Fiennes

Berlin (dpa) - Pünktlich zu Ostern kommt ein Film über die Auferstehung Jesu ins Kino. "Auferstanden" mit Joseph Fiennes und dem als "Harry Potter"-Fiesling Draco Malfoy bekannt gewordenen Tom Felton erzählt die berühmte Ostergeschichte aus einem ungewöhnlichen Blickwinkel.

Im Mittelpunkt steht dabei der römische Militärtribun Clavius (Fiennes), der gemeinsam mit seinem Assistenten Lucius (Felton) damit beauftragt wird, das Rätsel um die Geschehnisse nach der Kreuzigung Jesu zu lösen. Sie sollen Gerüchte um den auferstandenen Messias widerlegen und damit einen Aufstand in Jerusalem verhindern. Allerdings bekommt Clavius immer mehr Zweifel daran, dass es sich tatsächlich nur um Gerüchte handelt.

(Auferstanden, USA 2016, 108 Min, FSK ab 12, von Kevin Reynolds, mit Joseph Fiennes, Tom Felton, Peter Firth)

Auferstanden

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neue Diskretion bei Chanel in Paris
Ziemlich privat geben sich die Pariser Haute-Couture-Schauen. Statt schneller, höher, weiter heißt es leiser, konzentrierter und diskreter. Vielleicht ein neuer …
Neue Diskretion bei Chanel in Paris
Oscar-Nominierungen 2017: „Toni Erdmann“ hat es geschafft
Los Angeles - Am Dienstagnachmittag wurden die Nominierungen für die diesjährige Oscar-Verleihung bekannt gegeben. Ein deutscher Film ist nominiert. „La La Land“ räumt …
Oscar-Nominierungen 2017: „Toni Erdmann“ hat es geschafft
Vaterfreuden bei Mel Gibson: Kind Nummer neun ist da
Los Angeles - Der US-amerikanisch-australische Filmregisseur Mel Gibson ist zum neunten Mal Vater geworden. Seine Lebensgefährtin Rosalind Ross habe einen kleinen Jungen …
Vaterfreuden bei Mel Gibson: Kind Nummer neun ist da
Fürst Albert unterwegs für Schutz der Ozeane
Fürst Albert von Monaco macht auf der Wassersportmesse "Boot" den Meeresschutz zum Thema.
Fürst Albert unterwegs für Schutz der Ozeane

Kommentare