+
Lindsay Lohan muss sich jetzt ranhalten. Sollte sie ihre Sozialstunden nicht ableisten, droht Haft. Foto: Hannah Mckay

Aufschub für Lindsay Lohan

Los Angeles (dpa) - Die US-Schauspielerin Lindsay Lohan (28, "Girls Club - Vorsicht bissig!") hat zur Erfüllung ihrer Bewährungsauflagen noch einmal Aufschub erhalten.

Ein Richter in Los Angeles gab Lohan bis Ende Mai Zeit, um die verbleibenden über Hundert Stunden an Sozialdiensten abzuleisten, wie US-Medien berichteten. "Wenn sie das nicht erfüllt, werden wir Haft beantragen", sagte Staatsanwältin Melanie Skehar der Zeitung "New York Daily News".

Ein Richter hatte Lohan vor drei Monaten zu 125 weiteren Sozialstunden verdonnert. Sie hat bislang weniger als 10 davon abgeleistet, wie bei der Anhörung am Donnerstag bekannt wurde. Lohans Anwältin Shawn Holley erklärte vor Gericht, dass die Londoner Einrichtung, bei der die Schauspielerin Dienste verrichtete, kürzlich umgezogen sei. Das habe für die Schauspielerin eine deutlich längere Anfahrt zur Folge. Lohan soll nun die Reststunden in New York ableisten.

Die Auflagen für die mehrfach vorbestrafte 28-Jährige stammen von einem Autounfall vor drei Jahren. Lohan hat immer wieder Ärger mit der Justiz - unter anderem wegen Trunkenheit am Steuer, Diebstahls und Drogenbesitzes. Sie saß bereits mehrere Gefängnisstrafen ab.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kurz nach der Geburt: Annie Carpendale zeigt sich im knappen Bikini
Mitte Mai ist Annie Carpendale zum ersten Mal Mutter geworden. Nur wenige Wochen nach der Geburt zeigt sie sich jetzt auf einem Urlaubs-Foto im knappen Bikini.
Kurz nach der Geburt: Annie Carpendale zeigt sich im knappen Bikini
Zeigt sich Superstar Dua Lipa bei Autogramm-Stunde hier unten ohne? Fans holen Lupe raus
Sängerin und Model Dua Lipa (22) zeigt sich unten ohne bei einer Autogrammstunde. Ein neues Instagram-Foto der Britin mit Wurzeln in Albanien und Kosovo wirft Fragen …
Zeigt sich Superstar Dua Lipa bei Autogramm-Stunde hier unten ohne? Fans holen Lupe raus
Prinz William trifft in Jordanien syrische Flüchtlinge
Prinz William bereist fünf Tage lang den Nahen Osten. In der antiken Stadt Dscharasch traf er junge Menschen, die von dem von Unicef unterstützten Programm Makani …
Prinz William trifft in Jordanien syrische Flüchtlinge
Hat das noch was mit Schlager zu tun? „I like to move it“ & „Remmidemmi“ bei Helene Fischers Stadion-Tour
Klassische Schnulzen und Helene Fischer? Das war einmal! Bei ihrer Stadion-Tournee erwartet die Konzertbesucher viel mehr Elektro, Beats und harte Bässe statt Schlager.
Hat das noch was mit Schlager zu tun? „I like to move it“ & „Remmidemmi“ bei Helene Fischers Stadion-Tour

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.