+
Lenny Kravitz verschwand zwei Jahre von der Bildfläche.

Aussteiger Kravitz zwei Jahre lang untergetaucht

München - Frauenschwarm Lenny Kravitz nahm in der Karibik für zwei Jahre Abstand vom Superstar-Leben. Dabei hat er sich von jeglichen gesellschaftlichen Zwängen verabschiedet.

US-Sänger Lenny Kravitz (47, “Fly away“) hat sich auf den Bahamas vom Starrummel erholt. “Gerade das Leben im Rampenlicht hat mir schwer zugesetzt. Deshalb bin ich zwei Jahre untergetaucht“, sagte er der Zeitschrift “freundin“ (Mittwoch).

Die Stille auf den Inseln im Nordatlantik habe ihn geheilt. “Ich lebte bei meinen Verwandten, wir haben im Meer Fische gefangen, im Garten unser Gemüse geerntet“, erzählte Kravitz. “Ich hatte weder Geld noch einen Schlüssel in der Tasche, trug keine Schuhe und hatte monatelang dieselben Klamotten an.“ Er kündigte an: “Ich bin zwar dankbar für das, was ich schon erreicht habe. Gleichzeitig weiß ich aber, dass ich das in den nächsten 20 Jahren noch übertreffen werde.“

dpa

So reich sind Hollywoods Männer

So reich sind Hollywoods Männer

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Patrick Stewart ist ein Fan von sozialen Netzwerken
Seit 2012 ist Patrick Stewart bei Twitter und es vergeht kaum ein Tag, an dem der Ex-Enterprise-Captain sich nicht in den sozialen Netzwerken äußert.
Patrick Stewart ist ein Fan von sozialen Netzwerken
Verschmitzt und zugenäht: Kunstmenschen aus Stoff
Die Textilkünstlerin Alraune hat eine Welt aus Stoff geschaffen: 70 lebensgroße Figuren, Torten, Würste, Blutflecken – alles aus Textil und Leder genäht. In einem …
Verschmitzt und zugenäht: Kunstmenschen aus Stoff
„Goldene Himbeeren“: Wer hat den Spottpreis bekommen?
Los Angeles - Jedes Jahr wird in Hollywood den schlechtesten Filmen die „Goldene Himbeere“ verliehen. Unter den Nominierten: der deutsche Regisseur Roland Emmerich.
„Goldene Himbeeren“: Wer hat den Spottpreis bekommen?
Pete Doherty raunzt Becher-Werfer an
Der britische Rockmusiker hatte auf seiner Tour am Freitagabend in Hamburg Station gemacht. Bei dem Konzert flog so einiges durch die Luft, Becher zum Beispiel. Das …
Pete Doherty raunzt Becher-Werfer an

Kommentare