Aust und Schweiger sind "GQ Männer des Jahres"

München - Der Ex-„Spiegel“-Chefredakteur Stefan Aust und der Schauspieler Til Schweiger wurden am Dienstagabend bei der GQ-Gala „Männer des Jahres“ in München ausgezeichnet. Sehen Sie das Video:

Lesen Sie dazu auch:

Jan Delay: „verkiffter Typ“ im Interview

“Wann ist ein Mann ein Mann?“: Die Frage von Sänger Herbert Grönemeyer hat sich in diesem Jahr auch wieder die Jury des Männer-Magazins “GQ - Gentlemen's Quarterly“ gestellt - und ist dabei zu unterschiedlichen Ergebnissen gekommen. Zu den diesjährigen “GQ Männern des Jahres“, die am Dienstagabend bei einer Gala im Münchner Haus der Kunst gekürt wurden, gehören so unterschiedliche Typen wie der ehemalige “Spiegel“-Chefredakteur Stefan Aust und der Hollywood-Schauspieler Gerard Butler.

Männer des Jahres: Promi-Andrang beim GQ-Award

Männer des Jahres: Promi-Andrang beim GQ-Award

Preise gab es in 14 Kategorien. Die Laudatio wurde jeweils von einer prominenten Dame gehalten. Etwa 900 Gäste schauten zu.

Schauspieler Til Schweiger und seine Kollegin Nora Tschirner („Keinohrhasen“) bei der GQ-Gala im Haus der Kunst in München.

In der Kategorie “Film national“ siegte Til Schweiger, im Bereich “Fashion“ wurde Designer Tom Ford zum Mann des Jahres ernannt. Den besten “Style“ bescheinigte “GQ“ dem Sänger Jan Delay. Zwei der Preisträger konnten sich mit Ständchen bedanken: In der Kategorie “Musik Pop“ gewann die schwedische Band Mando Diao, in der Sparte Klassik wurde Tenor Jonas Kaufmann ausgezeichnet. Kabarettist und Autor Eckart von Hirschhausen gewann bei der “Literatur“.
Und noch zwei große Namen standen auf der Preisträger-Liste: Sänger Bob Geldof wurde für sein soziales Engagement ausgezeichnet, der chinesische Künstler Ai Weiwei für seine Zivilcourage. Die Auszeichnungen wurden in diesem Jahr zum elften Mal vergeben.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

H.P. Baxxter: Scooter-Musik soll nicht politisch sein
Im Sommer trat die Technoband Scooter auf der von Russland annektierten Krim auf. Dafür bekam sie Kritik. Fontmann H.P. Baxxter hält jetzt mit einer Begründung dagegen.
H.P. Baxxter: Scooter-Musik soll nicht politisch sein
Bundesliga unterliegt TV-Drama
Fußball ist ein Garant für hohe Einschaltquoten. Am Freitag gelang dem Bundeligaspiel zwischen Borussia Mönchengladbach und dem Hamburger SV jedoch nicht der Sieg. …
Bundesliga unterliegt TV-Drama
Peter Jackson: Weinstein führte Schmutzkampagne
Im Zuge des Skandals rund um den ehemaligen Filmproduzenten Harvey Weinstein haben sich viele Branchen-Akteure zu Wort gemeldet. Jetzt gibt "Herr-der-Ringe"-Regisseur …
Peter Jackson: Weinstein führte Schmutzkampagne
Alwara Höfels macht Schluss mit dem "Tatort"
Die Schauspielerin Alwara Höfels war seit 2016 in dem MDR-"Tatort" Dresden als Kommissarin Henni Sieland zu sehen. Jetzt hat sie ihren Rückzug bekannt gegeben. In ihrer …
Alwara Höfels macht Schluss mit dem "Tatort"

Kommentare