Auto-Designer Claus Luthe ist tot

München - Der frühere Chefdesigner des Autoherstellers BMW ist am Montag im Alter von 75 Jahren gestorben. Der erfolgreiche Kreative hatte unter anderem den legendären "NSU Ro 80" entworfen, der mit seinem avantgardistischen Keilform-Design die Fachwelt verblüffte und 1967 zum Auto des Jahres gekürt worden war.

Seine steile Karriere begann Luthe als Karosseriebauer bei der Firma Voll in Würzburg. Nach einer Tätigkeit als Konstrukteur beim Autobauer Fiat in Heilbronn wurde Luthe 1956 Designer beim Zweirad- und Automobilhersteller NSU, wo er seit 1967 die Design-Abteilung leitete. Von 1971 bis 1976 arbeitete er beim Autobauer Audi und wechselte daraufhin zu BMW nach München. Unter seiner Leitung wurden die Erfolgsmodelle der 5er- und 7er-Serie von BMW sowie der neuen 3er-Serie entworfen.

Privat musste Luthe allerdings eine Tragödie verkraften: Nach einem Streit hatte der Topdesigner seinen 33 Jahre alten Sohn Ulrich mit mehreren Messerstichen getötet. Er wurde deshalb zu einer Freiheitsstrafe von zwei Jahren und neun Monaten verurteilt. Bereits kurz nach der Verurteilung wurde der Haftbefehl gegen ihn aber außer Vollzug gesetzt und er kam auf freien Fuß.

Mit seinem früheren Arbeitgeber BMW einigte sich Luthe daraufhin, vorzeitig in den Ruhestand zu gehen. Er erhielt einen freien Beratervertrag und war als externer Mitarbeiter für den weißblauen Autobauer tätig.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Palast veröffentlicht Tauffotos von Prinz Louis
Der kleine Prinz wurde am 9. Juli in der Kapelle des St. James's Palace in London getauft. Er kam am 23. April im Londoner St.-Mary's-Hospital auf die Welt und steht an …
Palast veröffentlicht Tauffotos von Prinz Louis
Vorfall auf der Bühne: Fans erleben Schock-Moment bei einem Konzert von Helene Fischer 
Zehntausende Fans jubeln Helene Fischer bei ihrem Konzert in Wien zu. Plötzlich, als sie die Bühne betritt, geschieht etwas, womit niemand gerechnet hat.
Vorfall auf der Bühne: Fans erleben Schock-Moment bei einem Konzert von Helene Fischer 
So huldigten Jay-Z und Beyoncé Frankreichs WM-Stars nach dem Titel
Hommage an die Les Bleus: Nach dem WM-Sieg der französischen Fußballmannschaft sind die US-Musiker Jay-Z und Beyoncé in Paris im blauen Trikot der Nationalelf …
So huldigten Jay-Z und Beyoncé Frankreichs WM-Stars nach dem Titel
Wo bleibt das Helene-Fischer-Tattoo? Sophia Thomalla hat kuriose Erklärung 
Ja, wo beibt es denn? Eigentlich sollte Sophia Thomallas Körper schon längst ein Helene-Fischer-Tattoo zieren. Doch Fehlanzeige.  Jetzt hat sich die Moderatorin dazu …
Wo bleibt das Helene-Fischer-Tattoo? Sophia Thomalla hat kuriose Erklärung 

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.