+
Die kanadische Sängerin Avril Lavigne meldet sich zurück.

Sängerin spricht über ihre Krankheit

Deshalb twitterte Avril Lavigne "Betet für mich"

New York - Monatelang haben sich Fans Sorgen um Avril Lavigne gemacht. Sie hatte im Dezember getwittert: "Betet für mich." Nun hat sie erstmals über ihre Krankheit gesprochen.

Dem US-"People"-Magazin sagte die Kanadierin Avril Lavigne (30 Jahre, bekanntester Song "Complicated"): Ich habe mich gefühlt, als könnte ich nicht atmen, reden und mich bewegen."

Sie habe sich monatelang lethargisch und schwindelig gefühlt. "Es gab Momente, da konnte ich eine Woche lang nicht duschen, weil ich mich kaum auf den Beinen halten konnte", sagte sie dem Magazin.

Lavigne: "Ich will das Leben von jetzt an nur noch genießen"

Sie habe sich in den vergangenen Monaten zu Hause im kanadischen Ontario erholt und sei von ihrer Mutter und ihrem Ehemann, Nickelback-Sänger Chad Kroeger (40), betreut worden.

"Es war ein Weckruf. Ich will das Leben von jetzt an nur noch genießen", sagte Lavigne dem Magazin. Im April will die Musikerin ihre neue Single "Fly" auf den Markt bringen.

Ärzte haben gerätselt, bis sie die seltene Lyme-Borreliose diagnostiziert hätten –  eine Infektionskrankheit, vermutlich durch einen Zeckenbiss übertragen.

Tweet von Avril Lavigne hatte Fans beunruhigt

Fans hatten sich monatelang Sorgen um Avril Lavigne gemacht und sich gefragt, wie krank sie wirklich ist.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei sperrt Autobahn wegen sechs Entenküken
Die Entenkinder hatten es offenbar eilig. Sie watschelten unbedarft über die Überholspur einer Autobahn. Weil dies zu gefährlichen Bremsmanövern bei Autofahrern führte, …
Polizei sperrt Autobahn wegen sechs Entenküken
Obama begrüßt Berliner auf Deutsch
Der ehemalige US-Präsident kann ein paar Brocken Deutsch sprechen. Das stellte er bei seinem ersten Kirchentagsauftritt unter Beweis.
Obama begrüßt Berliner auf Deutsch
Tiger-Zwillinge im Zoo Leipzig heißen Akina und Lenya
Die beiden Tiger-Mädchen sind in einer Zinkwanne getauft worden. Sie sind vor drei Monaten zur Welt gekommen und würden schon langsam ruppig, sagte der Zoo-Direktor Jörg …
Tiger-Zwillinge im Zoo Leipzig heißen Akina und Lenya
Liam Cunningham: Welt hilft Flüchtlingen in Afrika zu wenig
Der Schauspieler besuchte mit der Organisation World Vision unter anderem das größte Flüchtlingslager der Welt im ostafrikanischen Uganda. Vor allem um die Kinder müsse …
Liam Cunningham: Welt hilft Flüchtlingen in Afrika zu wenig

Kommentare