+
Die kanadische Sängerin Avril Lavigne meldet sich zurück.

Sängerin spricht über ihre Krankheit

Deshalb twitterte Avril Lavigne "Betet für mich"

New York - Monatelang haben sich Fans Sorgen um Avril Lavigne gemacht. Sie hatte im Dezember getwittert: "Betet für mich." Nun hat sie erstmals über ihre Krankheit gesprochen.

Dem US-"People"-Magazin sagte die Kanadierin Avril Lavigne (30 Jahre, bekanntester Song "Complicated"): Ich habe mich gefühlt, als könnte ich nicht atmen, reden und mich bewegen."

Sie habe sich monatelang lethargisch und schwindelig gefühlt. "Es gab Momente, da konnte ich eine Woche lang nicht duschen, weil ich mich kaum auf den Beinen halten konnte", sagte sie dem Magazin.

Lavigne: "Ich will das Leben von jetzt an nur noch genießen"

Sie habe sich in den vergangenen Monaten zu Hause im kanadischen Ontario erholt und sei von ihrer Mutter und ihrem Ehemann, Nickelback-Sänger Chad Kroeger (40), betreut worden.

"Es war ein Weckruf. Ich will das Leben von jetzt an nur noch genießen", sagte Lavigne dem Magazin. Im April will die Musikerin ihre neue Single "Fly" auf den Markt bringen.

Ärzte haben gerätselt, bis sie die seltene Lyme-Borreliose diagnostiziert hätten –  eine Infektionskrankheit, vermutlich durch einen Zeckenbiss übertragen.

Tweet von Avril Lavigne hatte Fans beunruhigt

Fans hatten sich monatelang Sorgen um Avril Lavigne gemacht und sich gefragt, wie krank sie wirklich ist.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Grey's Anatomy"-Star im Mutterglück
New York - Zwei Mädchen hat sie bereits adoptiert, jetzt hat die US-Schauspielerin Katherine Heigl ihr erstes leibliches Kind bekommen, einen Jungen. 
"Grey's Anatomy"-Star im Mutterglück
Designerin Lena Hoschek mag es knallig
Pink und Glitzer statt Tristesse. Die österreischische Modemacherin hat sich bei ihrer neuen Kollektion von einem Micky-Maus-Shirt inspirieren lassen.
Designerin Lena Hoschek mag es knallig
"Sant Antoni" und der Tanz der Teufel auf Mallorca
Jedes Jahr Mitte Januar feiert Mallorca das Fest des Heiligen Antonius. Ein teuflisches Vergnügen mit Feuer, Musik und Dämonen. Das kuriose Spektakel erinnert an …
"Sant Antoni" und der Tanz der Teufel auf Mallorca
Harry G schreibt Abschiedsbrief an die Deutsche Bahn
München - „Ich hoffe, du wirst glücklich mit einem Anderen.“ Das sind die letzten Worte von Harry G an die Deutsche Bahn. Damit verabschiedet er sich. Für immer. …
Harry G schreibt Abschiedsbrief an die Deutsche Bahn

Kommentare