+
Ihr Hundebaby hält Nico Rosberg und seine Frau auf Trab. Foto: F. Hörhager/Archiv

Babygitter im Hause Rosberg - für den Hund

Berlin (dpa) - Im Hause Rosberg stehen neuerdings Babygitter - allerdings für einen Hundewelpen. Nico Rosberg und Gattin Vivian bekamen zur Hochzeit einen Labrador geschenkt. Und der hält den 29 Jahre alten Formel-1-Piloten und seine Frau ordentlich auf Trab.

"Ich trag' ihn gleich morgens nach dem Aufwachen über der Schulter nach unten, weil er dann nicht sofort lospinkelt", erzählte Rosberg der "Bild"-Zeitung. Der Welpe sei noch weit davon entfernt, stubenrein zu sein.

Und damit er nicht überall hinlaufen kann, wurden Barrieren aufgebaut. "Wir haben in der Wohnung jetzt überall diese Babygitter zwischen den Türen aufgestellt, damit er sich nur in einem bestimmen Bereich bewegen und Chaos erzeugen kann", sagte der in Wiesbaden geborene, aber überwiegend in Monaco lebende Rosberg.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Naddel enttäuscht von Peter Zwegat: „Meine Schulden tilgte er nicht“
Köln - Er sollte ihr aus der finanziellen Misere helfen, aber die Bemühungen von Peter Zwegat (66) haben laut Nadja ab del Farrag (51) zu kaum etwas geführt.
Naddel enttäuscht von Peter Zwegat: „Meine Schulden tilgte er nicht“
Prinz William gibt Job auf - Familienumzug nach London
London - Der britische Prinz William (34) will im Sommer seinen Job als Rettungspilot aufgeben und sich voll auf seine repräsentativen Aufgaben konzentrieren.
Prinz William gibt Job auf - Familienumzug nach London
Donald Trump vereidigt: So reagierten US-Stars
Washington - Die Vereidigung von Donald Trump sorgte bei den Stars auf Twitter für eine Bandbreite von Gefühlen – von depressiver Fassungslosigkeit, Spott bis hin zu …
Donald Trump vereidigt: So reagierten US-Stars
„Willkommen bei den Hartmanns“ und „Toni Erdmann“ gewinnen doppelt 
München - Stehende Ovationen für Bruno Ganz, je zwei Preise für „Willkommen bei den Hartmanns“, „Toni Erdmann“ und „Vorwärts immer“: Beim Bayerischen Filmpreis wurden …
„Willkommen bei den Hartmanns“ und „Toni Erdmann“ gewinnen doppelt 

Kommentare