Bärbel Schäfer geht in die Babypause

- Hamburg - Fernsehmoderatorin Bärbel Schäfer verabschiedet sich an diesem Samstag von den Zuschauern. Zum vorerst letzten Mal führt die 40-Jährige durch ihr Magazin "Gesund mit Wellness" (14.30 Uhr), das sie seit dem vergangenen Jahr 32 Mal moderierte.

<P>Offizieller Grund für ihren Rückzug vom Bildschirm: Schäfer, die im Sommer ihren Lebensgefährten Michel Friedman heiratete, ist schwanger und zieht sich in die Babypause zurück. Ob ihr Magazin nach der Geburt des Kindes aber fortgesetzt wird, ist ungewiss, denn die Marktanteile schwankten zwischen 6,5 und 7,0 Prozent. "Wir sind mit der Entwicklung nicht ganz zufrieden gewesen", sagt Programmdirektor Hans-Günther Brüske vom für das Magazin verantwortlichen Saarländischen Rundfunk. "Das Thema Wellness wird im Fernsehen weniger wahrgenommen als von uns vermutet - es gehört in die Privatsphäre der Menschen, weniger auf den Bildschirm."</P><P>Der Sendung "Gesund mit Wellness", die beim Start noch "Wellness TV" hieß, standen aber auch andere Hindernisse im Weg. Häufiger musste sie großen Sportereignissen am Samstag weichen und konnte daher keine Kontinuität aufbauen. Außerdem musste Schäfer nach Beendigung des Kinderprogramms um 14.30 Uhr neue Zuschauerkreise erschließen. Kritiker bemängelten allerdings auch die Machart des Magazins.</P><P>Thema der letzten Ausgabe, die die ehemalige RTL-Talkerin präsentiert, ist der Schmerz. Rund acht Millionen Menschen leiden in Deutschland unter akuten oder chronischen Schmerzattacken. Schäfer diskutiert mit Betroffenen und Schmerztherapeuten.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schweizer Modeschöpferin de Carouge gestorben
Christa de Carouge, die bekannteste Modedesignerin der Schweiz, ist im Alter von 81 Jahren gestorben.
Schweizer Modeschöpferin de Carouge gestorben
Veronica Ferres: Selbst-Präsentation hat Grenzen
Wer beeinflusst wem im Internet? Für Schaupielerin Veronica Ferres ist die Privatsphäre tabu.
Veronica Ferres: Selbst-Präsentation hat Grenzen
Zu dick für einen Job? Topmodel postet Oben-ohne-Foto, um das Gegenteil zu beweisen
Nina Agdal, Ex-Freundin von Hollywood-Superstar Leonardo di Caprio, bekam eine Absage von einem Modemagazin und reagierte darauf souverän.
Zu dick für einen Job? Topmodel postet Oben-ohne-Foto, um das Gegenteil zu beweisen
Imagewandel der Jogginghose: Auf dem Weg in jede Lebenslage
Auf dem Modemarkt tummeln sich immer mehr Jogginghosen, die mit weitem Schlabberlook und billigem Material nichts mehr zu tun haben. Stilexperten bleiben aber weiter …
Imagewandel der Jogginghose: Auf dem Weg in jede Lebenslage

Kommentare