+
Barack Obama hat für seine Reden auch auf Texte von Jay-Z zurückgegriffen. Foto: Ralf Hirschberger

Video-Botschaft

Barack Obama hält Laudatio auf Rapper Jay-Z

Eine Ikone ehrt die andere: Barack Obama outet sich bei der Aufnahme Jay-Zs in die Songwriters Hall of Fame ein mal mehr als Fan.

New York (dpa) - Produzent und Hip-Hop-Ikone Jay-Z ("99 Problems") ist als erster Rapper überhaupt in die Songwriters Hall of Fame aufgenommen worden.

Doch damit nicht genug der Ehre: Die Laudatio bei der Zeremonie am Donnerstag (Ortszeit) in New York hielt per Video-Botschaft Ex-US-Präsident Barack Obama. "Ich glaube, Mister Carter und ich verstehen uns. Niemand, der uns als junge Männer getroffen hat, hätte wohl erwartet, dass wir heute da stehen, wo wir stehen", sagte Obama über seinen "Freund", der mit bürgerlichem Namen Shawn Carter heißt.

Die US-Website "Rap Favorites" twitterte die Video-Botschaft. "Wir wissen wie es ist, keinen Vater zu haben und wir wissen wie es ist, aus bescheidenen Verhältnissen zu kommen", sagte Obama weiter. Sie beide hätten versucht, nachfolgenden Generationen Türen aufzustoßen.

Der frühere Präsident outete sich in der gut zweiminütigen Ansprache erneut als echter Fan. Er habe außerdem Jay-Zs Texte in mehreren Reden und Tweets zitiert oder Bezug darauf genommen. Er sei sich ziemlich sicher, noch immer der einzige Präsident zu sein, der Jay-Zs Musik im Oval Office gehört hat. "Das mag sich eines Tages ändern, aber ich bin mir recht sicher, dass es momentan stimmt."

Video-Botschaft Barack Obama

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Warum ist bei Frauen-Kleidung die Knopfleiste links?
Männer tragen Hosen, Frauen Kleider und Röcke - lange Zeit war die Kleidung von Frauen und Männern deutlich zu unterscheiden. Heute ist das nicht mehr so - ein paar …
Warum ist bei Frauen-Kleidung die Knopfleiste links?
Zum zweiten Mal! Billy Joel wird wieder Papa
Vor zwei Jahren machte Töchterchen Della Rose Musiker Billy Joel glücklich. Jetzt erwarten der Sänger und seine Frau Alexis Roderick wieder Nachwuchs.
Zum zweiten Mal! Billy Joel wird wieder Papa
Christie's versteigert Objekte aus Joop-Sammlung
Der deutsche Modemacher trennt sich von einigen Erinnerungsstücken, weil zu viele davon, den "Blick für die Zukunft" verstellten, wie er sagt.
Christie's versteigert Objekte aus Joop-Sammlung
Jérôme Boateng muss 300 000 Euro an Makler zahlen
Auf dem Platz verteidigt er weltmeisterlich. Doch vor Gericht gelang ihm das jetzt nicht: Der Fußball-Star Jérôme Boateng muss 300 000 Euro Gebühr an einen Makler zahlen.
Jérôme Boateng muss 300 000 Euro an Makler zahlen

Kommentare