+
Noah und Elias Becker bei einer Berliner Modenschau im vergangenen Jahr

Barbara Becker verbietet ihren Söhnen Cola

Bremen - Algen-Gemüsesaft statt Zuckerbrause: Die Söhne von Boris Becker haben nach Angaben ihrer Mutter noch nie Cola getrunken.

„Es ist bei uns eine Tradition, dass die Kinder keine Cola trinken. Und wenn ich eine trinke, werde ich angeguckt, als wollte ich mich umbringen“, sagte Barbara Becker (45) in der Radio Bremen Talkshow „3nach9“. Noah (18) und Elias (12) hätten tatsächlich noch nie Cola getrunken. Stattdessen gebe es täglich einen Algen-Gemüsesaft. Da ihre Kinder sonst alles hätten, mache sie sich keine Gedanken, sagte die Fitness-Expertin, die seit mehr als zehn Jahren von Becker geschieden ist.

Boris Beckers Frauen - exotisch und erotisch

Boris Beckers Frauen - exotisch und erotisch

Doch Zuckerschlecken ist bei Barbara Becker nicht angesagt: „Noah hat sein erstes Eis mit acht gegessen, ich war sehr, sehr streng. Den Verzicht auf Cola haben sie sich allerdings selbst ausgesucht. Wobei Elias neulich behauptet hat, er hätte im Kino aus Versehen einen Schluck genommen.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mel C ist begeistert von Jürgen Klopp
Liverpool - Mel C war schon immer ein FC-Liverpool-Fan. Jetzt ist das Ex-Spice-Girl auch ein Fan von Jürgen Klopp.
Mel C ist begeistert von Jürgen Klopp
Prinz William gibt Rettungsflieger-Job auf
London - Prinz William muss immer mehr repräsentative Aufgaben übernehmen und organisiert sein Leben deshalb neu.
Prinz William gibt Rettungsflieger-Job auf
Dschungelcamp: Von einer Teilnehmerin ist Bülent Ceylan besonders angetan
München - Bülent Ceylan (41) zieht es nicht in den Fernseh-Dschungel. „Bevor ich ins Dschungelcamp gehe, heiße ich Hans“, sagte der Comedian am Samstag auf dem roten …
Dschungelcamp: Von einer Teilnehmerin ist Bülent Ceylan besonders angetan
Richard Lugner kommt mit "Bambi" zum Filmball
Sie haben sich schon vor vielen Jahren getrennt, aber Richard "Mörtel" Lugner und Nina Bruckner verstehen sich noch immer gut. Verliebt sind sie aber nicht mehr …
Richard Lugner kommt mit "Bambi" zum Filmball

Kommentare