+
Barbara Schöneberger will nicht mehr „die Sau rauslassen“.

Schöneberger will nicht mehr „die Sau raus lassen“

Hamburg - Die Entertainerin Barbara Schöneberger will es in Zukunft ruhiger angehen lassen und möchte „in Würde altern“

“Ich habe mich geändert, will gar nicht mehr mehr die Sau rauslassen“, sagte die als Moderatorin der Talkshow “Blondes Gift“ bekanntgewordene Schöneberger laut “Hamburger Abendblatt“ von Mittwoch. “Jetzt bin ich 35 und möchte in Würde altern“, sagte sie.

Schöneberger spricht auch über ihre neue Karriere als Sängerin: “Früher fand ich Singen uncool. Das war mir zu persönlich, zu viel Gefühl“, sagte Schöneberger. Inzwischen sei Gesang ein weiteres Mittel für sie, um sich auszudrücken. “Außerdem habe ich festgestellt, dass man mich als Künstlerin wahrnimmt, seit ich singe.“

ap

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Berliner Zoo erwartet chinesische Pandas
Mit Personal und Catering an Bord: Wenn Pandas reisen, gleicht das einem Promi-Event. Am Samstag soll der Berliner Zoo sein Pärchen aus China bekommen - jede Menge …
Berliner Zoo erwartet chinesische Pandas
"Southside Festival" startet mit Hitze und Windböen
Der Sommer hält einige Überraschungen bereit. Erprobte Festivalbesucher stört das wenig.
"Southside Festival" startet mit Hitze und Windböen
Johnny Depp macht Witze über Mordanschlag auf Trump
Hollywood-Star Johnny Depp hat einen schrägen Witz über den US-Präsidenten Donald Trump gemacht. Hat der Schauspieler über das Ziel hinaus geschossen? 
Johnny Depp macht Witze über Mordanschlag auf Trump
„Crocodile Hunter“ erhält  posthum Hollywood-Stern
Der 2006 gestorbene Dokumentarfilmer „Crocodile Hunter“ Steve Irwin wird nachträglich mit einem Stern in Hollywood verewigt.
„Crocodile Hunter“ erhält  posthum Hollywood-Stern

Kommentare