Bardot will Schwedens Wölfe schützen

Stockholm - Ex-Filmstar Brigitte Bardot beteiligt sich von St. Tropez aus am Streit um die Wolfsjagd in Schweden. Die 76-Jährige hat dem Umweltminister einen bösen Brief geschrieben.

Wie ein Regierungssprecher in Stockholm am Donnerstag bestätigte, hat Umweltminister Andreas Carlgren einen bitterbösen Brief der 76- jährigen Französin bekommen. “Lasst diese armen Tiere in Ruhe, hört mit der Jagd auf und lasst den kleinen Wolfsstamm ein bisschen stabiler werden“, hieß es in dem Brief nach Medienangaben.

Die schönste Französin: Brigitte Bardot wird 75

Die schönste Französin: Brigitte Bardot wird 75

In Mittelschweden sind seit Mitte Januar 20 der insgesamt 200 im Lande lebenden Wölfe zum Abschuss freigegeben. Unter Beteiligung von 7000 Freizeitjägern sind inzwischen 19 Tiere erlegt. In Schweden selbst ist die Freigabe der Jagd ebenfalls heftig umstritten. Carlgren verteidigte sie vor dem Reichstag damit, dass die streng begrenzte Jagd helfen könne, den Anteil der Tiere einzudämmen, die durch Inzucht genetische Schäden aufwiesen.

Außerdem würde die Jagd zur “besseren Akzeptanz der Wölfe in der Bevölkerung beitragen“. Die in den 50er Jahren als “Kurvenstar“ berühmt gewordene Bardot engagiert sich seit Jahrzehnten für den Tierschutz. Politisch hat sie auch schon mit menschenfeindlichen Äußerungen und Publikationen gegen Homosexuelle, Frankreichs Linke, Obdachlose und illegale Einwanderer Schlagzeilen gemacht.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

H.P. Baxxter: Scooter-Musik soll nicht politisch sein
Im Sommer trat die Technoband Scooter auf der von Russland annektierten Krim auf. Dafür bekam sie Kritik. Fontmann H.P. Baxxter hält jetzt mit einer Begründung dagegen.
H.P. Baxxter: Scooter-Musik soll nicht politisch sein
Bundesliga unterliegt TV-Drama
Fußball ist ein Garant für hohe Einschaltquoten. Am Freitag gelang dem Bundeligaspiel zwischen Borussia Mönchengladbach und dem Hamburger SV jedoch nicht der Sieg. …
Bundesliga unterliegt TV-Drama
Peter Jackson: Weinstein führte Schmutzkampagne
Im Zuge des Skandals rund um den ehemaligen Filmproduzenten Harvey Weinstein haben sich viele Branchen-Akteure zu Wort gemeldet. Jetzt gibt "Herr-der-Ringe"-Regisseur …
Peter Jackson: Weinstein führte Schmutzkampagne
Alwara Höfels macht Schluss mit dem "Tatort"
Die Schauspielerin Alwara Höfels war seit 2016 in dem MDR-"Tatort" Dresden als Kommissarin Henni Sieland zu sehen. Jetzt hat sie ihren Rückzug bekannt gegeben. In ihrer …
Alwara Höfels macht Schluss mit dem "Tatort"

Kommentare