+
Barry Manilow muss sich an der Hüfte operieren lassen.

Barry Manilow muss unters Messer

Los Angeles - Popsänger Barry Manilow muss eine ganze Weile kürzertreten. Der 68-Jährige muss sich einer Operation an der Hüfte unterziehen.

Wegen einer Schleimbeutelentzündung habe er sich am Montag in eine Klinik begeben müssen, um an der Hüfte operiert zu werden, verkündete der Musiker auf seiner Webseite. Er bekomme aber keine künstliche Hüfte, betonte Manilow. “Das kommt davon, wenn man 30 Jahre lang zu 'Copacabana' rumhüpft! Was für ein Leben! Wünscht mir Glück“, zitiert das Internetportal “People.com“ aus einer Mitteilung des Sängers. Am Sonntag absolvierte Manilow seine 1000. Show in Las Vegas. Sieben Jahre lang hatte er dort regelmäßig auf der Bühne gestanden, er könne sich nicht an ein einziges schlechtes Konzert erinnern, schreibt er. Nun wolle er auf Anraten der Ärzte mindestens sechs Wochen lang pausieren. Sein nächstes Konzert ist Anfang Februar in Chicago geplant.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Henssler verletzt - ProSieben verschiebt Showstart
Der Hamburger TV-Koch hat sich beim Training einen Muskelfaserriss mit Einblutung im Oberschenkel zugezogen. Er ist sich aber sicher, bald wieder fit zu sein.
Henssler verletzt - ProSieben verschiebt Showstart
Tiefer Ausschnitt: YouTube-Bibi im sexy Badeanzug
Was für ein heißer Anblick. Auf Ibiza lässt es sich YouTuberin Bibi mit ihrem Freund Julian gerade gutgehen. Und zeigt sich dabei in einem äußerst raffinierten …
Tiefer Ausschnitt: YouTube-Bibi im sexy Badeanzug
Fury In The Slaughterhouse im Interview: „Bewaffnet mit der Lässigkeit des Alters und jeder Menge guter Laune“
Die Band Fury In The Slaughterhouse feiern dieses Jahr ihr 30. Bandjubiläum. Jetzt sind sie bei uns im Interview.
Fury In The Slaughterhouse im Interview: „Bewaffnet mit der Lässigkeit des Alters und jeder Menge guter Laune“
Eigener Nachtclub in Detroit?
Anfang des Jahres hatte Aretha Franklin angekündigt, sie werde sich allmählich von der Bühne zurückziehen. Doch nun überrascht sie mit neuen Zukunftsplänen. 
Eigener Nachtclub in Detroit?

Kommentare