+
Barry Manilow hat seinen Erfolg anfangs nicht gut verkraftet.

Erfolg machte ihn unausstehlich

Barry Manilow war ein "wandelnder Alptraum"

Los Angeles - Das hätte man dem Schmusesänger gar nicht zugetraut:  Barry Manilow ("Mandy") ist früher nach eigener Einschätzung zeitweise ein ziemliches Ekel gewesen. Schuld war sein Erfolg. 

"Das Berühmtsein, von dem ich so lange geträumt hatte, hat mich damals zum Schlechten verändert", sagte der 70-Jährige dem "Zeitmagazin" laut Vorabmeldung vom Dienstag. "Ich war ein wandelnder Alptraum." Der Erfolg sei ihm einfach schlecht bekommen, resümierte der Sänger des Welthits "Mandy".

Mit dem Erfolg seien ihm seine Freunde abhanden gekommen, sagte Manilow. Irgendwann, an einem Abend auf der Terrasse seiner Villa in Florida, sei ihm das klar geworden: "Drinnen lief eine fröhliche Party. Plötzlich ging mir auf, dass alle Anwesenden von mir bezahlt wurden." An diesem Abend habe er zum ersten Mal seit vielen Jahren seine Familie und alte Freunde angerufen: "Sie gaben mir meine Bodenhaftung zurück."

afp

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Donatella Versace als Frontfrau des Feminismus
Ihre Mode vereint feminine mit maskulinen Elementen, Klassisches und Sportliches. Donatella Versace ging es bei der Mailänder Modewoche aber nicht nur um Mode.
Donatella Versace als Frontfrau des Feminismus
Überleben im Felsen: Extremkünstler sucht Grenzerfahrung
Der Extremkünstler Abraham Poincheval lebte bereits in einem ausgestopften Bären und in einer Flasche. Nun ließ sich der Franzose in einem Pariser Museum in einen Felsen …
Überleben im Felsen: Extremkünstler sucht Grenzerfahrung
Verschmitzt und zugenäht: Kunstmenschen aus Stoff
Die Textilkünstlerin Alraune hat eine Welt aus Stoff geschaffen: 70 lebensgroße Figuren, Torten, Würste, Blutflecken – alles aus Textil und Leder genäht. In einem …
Verschmitzt und zugenäht: Kunstmenschen aus Stoff
Verletzt! Pietro Lombardis Fans müssen jetzt stark sein 
Köln - Er hatte es bereits geahnt, als er vor wenigen Tagen ein Foto von seinem verletzten Fuß postete. Jetzt hat Pietro Lombardi eine Hiobsbotschaft für seine Anhänger.
Verletzt! Pietro Lombardis Fans müssen jetzt stark sein 

Kommentare