"Batman"-Star Christian Bale festgenommen

London - In seinem neuen Film "Dark Knight" bekämpft Christian Bale erfolgreich als "Batman" das Böse, privat ist der Schauspieler selbst im Gefängnis gelandet.

Bale (34) sei wenige Stunden nach der Premiere des Films in London in Untersuchungshaft genommen worden, teilte Scotland Yard am Dienstag in London mit. Die Mutter und die Schwester des Briten hätten Anzeige erstattet, weil Bale sie am Sonntag in einem Hotel in London tätlich angegriffen habe.

Bale war zur Europapremiere des "Batman"-Films "Dark Knight" (Dunkler Ritter), dem sechsten Abenteuer des Superhelden, nach London gekommen. Er spielt darin den Helden im Fledermauskostüm neben dem inzwischen verstorbenen Heath Ledger als Bösewicht.

Bales Mutter und Schwester, die in der südwestenglischen Grafschaft Dorset wohnen, hatten ihn bei ihrer lokalen Polizeistelle angezeigt. Die Anzeige wurde dann an die Londoner Polizei weitergeleitet. "Dark Knight" bricht in den USA an den Kinokassen bereits alle Rekorde.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Winnetou I": Das bessere Amerika liegt im Sauerland
Im Sauerland ist Amerika noch so, wie viele Deutsche es sich wünschen. Dank Winnetou triumphiert jedes Mal das Edle und Gute. Deshalb hält man sich hier auch streng an …
"Winnetou I": Das bessere Amerika liegt im Sauerland
Willow Smith sammelt Müll auf griechischer Insel ein
Die Tochter eines Hollywood-Stars sammelt während eines Griechenland-Urlaubs Müll am Strand und belegt ihre abenteuerliche Unternehmung mit Foto-Posts. Die Follower …
Willow Smith sammelt Müll auf griechischer Insel ein
Witz über Trump-Anschlag: Johnny Depp entschuldigt sich
Nur ein "schlechter" Witz: Der Hollywood-Star hatte mit einem Spruch über ein Attentat auf US-Präsident Trump für Wirbel gesorgt. Nun rudert Depp zurück und entschuldigt …
Witz über Trump-Anschlag: Johnny Depp entschuldigt sich
Schwarzenegger und Macron sprechen über Umweltschutz
Der neue französische Präsident Emmanuel Macron hat Hollywood-Schauspieler Arnold Schwarzenegger in Paris empfangen. Bei dem Treffen ging es um Umweltthemen.
Schwarzenegger und Macron sprechen über Umweltschutz

Kommentare