+
Ist kein Fan der Sendung "Bauer sucht Frau": Bundeslandwirtschaftsmimisterin Ilse Aigner.

Bei "Bauer sucht Frau" schaltet Ministerin Aigner den Fernseher aus

Berlin - Ministerin Ilse Aigner (CSU) schaltet ihren Fernseher bei der RTL-Sendung "Bauer sucht Frau" ab. "Ich mag es nicht, wenn Klischees verbreitet werden", sagte die Nachfolgerin von Horst Seehofer.

"Für mich sind Landwirte vor allem Unternehmer, die ihre Betriebe eigenständig und mit voller Verantwortung führen müssen. Und auch die Landfrauen sollte man nicht vergessen, die in meinen Augen bewundernswerte Managerinnen sind." Weniger medienkritisch zeigte sich die 44-Jährige bei Kochsendungen: "Wenn die Shows dazu anregen, dass wieder mehr selbst und gut zubereitet wird, am besten noch mit heimischen und saisonalen Produkten, kann ich das als Ministerin nur gut heißen."

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rätsel um Todesursache von Cranberries-Sängerin Dolores O'Riordan
Der plötzliche und unerwartete Tod von Cranberries-Sängerin Dolores O'Riordan sorgt für Spekulationen.
Rätsel um Todesursache von Cranberries-Sängerin Dolores O'Riordan
Das "Unwort des Jahres" 2017 heißt "alternative Fakten"
Auf "Gutmensch" und "Volksverräter" folgen "alternative Fakten": Mit dem "Unwort des Jahres" soll die Sensibilität für Sprache gefördert werden. Dabei werden Begriffe …
Das "Unwort des Jahres" 2017 heißt "alternative Fakten"
Meditieren vor Monet - Trend zu Yoga im Museum
Ist das noch Yoga oder schon Kunst? Immer mehr Museen laden inzwischen Yogis in ihre Ausstellungsräume. Meditation vor Monet, Sonnengruß vor Dalí - macht das Sinn?
Meditieren vor Monet - Trend zu Yoga im Museum
Sharon Stone lacht bei Frage nach sexueller Belästigung
Ins Detail ging Sharon Stone nicht, ihre Reaktion auf die Frage nach sexueller Belästigung lässt aber eigentlich kaum einen Spielraum zu.
Sharon Stone lacht bei Frage nach sexueller Belästigung

Kommentare