+
Bei der Häkel-WM kommt es nur auf Schnelligkeit an, nicht auf Schönheit. Foto: Peter Endig

Bayerinnen gewinnen Weltmeisterschaft im Häkeln

Dortmund (dpa) - Zwei Bayerinnen aus Pfronten haben die Weltmeisterschaft im Häkeln gewonnen. Manuela Vogler verarbeitete am Samstag in Dortmund 45 Meter Wolle in fünf Minuten und sieben Sekunden.

Die Zweitplatzierte Steffi Stiefenhofer brauchte nur drei Sekunden länger. Dritte wurde Sabrina Czarnetzki aus Lucka in Thüringen. Die 16-Jährige brauchte knapp sechs Minuten, um ein Knäuel Wolle zu einer Mütze zu verhäkeln.

Bei den Männern gewann der Vorjahressieger Maik Syrbe aus Schleswig-Holstein. Auf Schönheit kam es allerdings nicht an, nur auf Schnelligkeit, wie ein Sprecher des Veranstalters sagte. Am Start waren insgesamt 50 Teilnehmer aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Infos zur Häkel-WM

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Überraschendes Outing von Star-DJ Felix Jaehn 
Bislang sprach der deutsche Star-DJ Felix Jaehn am liebsten immer nur über seine Musik. Doch kürzlich enthüllte der 23-Jährige ungewohnt offenherzig Details über sein …
Überraschendes Outing von Star-DJ Felix Jaehn 
Versace mit Punk-Karos, Armani mit Eleganz
Mailand (dpa) - Punk plus Aristokratie plus College: "Very british" geht Donatella Versace in die Saison Herbst/Winter 2018/19. Unter dem Titel "The Clans" präsentierte …
Versace mit Punk-Karos, Armani mit Eleganz
Lars Kraume liebt alles an Italien - außer den Fußball
Die Wurzeln des Regisseurs Lars Kraume liegen in Italien. An seinem Geburtsland gefällt ihm so gut wie alles, nur der Fußball nicht. Das begründet er mit der Spielweise …
Lars Kraume liebt alles an Italien - außer den Fußball
Anke Engelke fährt gern Straßenbahn
In einer Großstadt ist ein eigenes Auto überflüssig. Diese Meinung vertritt auch Anke Engelke, weshalb sie sehr oft mit der Straßenbahn fährt. Über ein spezielles Auto …
Anke Engelke fährt gern Straßenbahn

Kommentare