+
Donna D'Erico (2.v.l.) im Kreise ihrer Baywatch-Kolleginnen (v.l.n.r.: Kelly Packard, Carmen Electra, Marliece, Traci Bingham und Angelica Bridges)

Donna D’Errico ist pleite

Baywatch-Nixe geht finanziell baden

Los Angeles - Einst wollte sich fast jeder Mann von ihr retten lassen, jetzt kann Donna D’Errico selber gut Hilfe gebrauchen. Die ehemalige "Baywatch"-Beauty kann ihre Miete nicht mehr zahlen.

Nach Nicole Eggert (sie meldete wegen einem monatlichen Einkommen von nur 795 Dollar Insolvenz an) ist Serien-Kollegin Donna D’Errico pleite. Gerichtsunterlagen zeigen: Die 45-Jährige hat nur noch 20 Dollar Bargeld. Dagegen stehen 600.000 Dollar Anwaltsschulden und über 20.000 Dollar Kreditkarten-Miese, berichtet radaronline.com.

Das ehemalige Playmate, das zwischen 1996 und 1998 den legendären roten Badeanzug trug, hatte sich 2007 nach zehn Jahren Ehe im Jahr 2007 von Rockstar Nikki Sixx getrennt. Von dem 55-Jährigen erhält sie monatlich 7858 Dollar Unterhalt. Bei der Scheidung wurde veranlasst, dass der Bassist der Metal-Band Mötley Crüe 0,5 Prozent seiner jährlichen Einnahmen an seine Ex abdrücken muss. Das reicht D’Errico hinten und vorne nicht. Sie haut jeden Monat rund 11.000 Dollar auf den Kopf.

Da hilft es nicht, dass Donna an ihrem Plan festhält, die Arche Noah zu finden. Richtig gehört: Die gläubige Katholikin ist überzeugt, das Schiff gibt es wirklich, auf dem laut dem Alten Testament die Familie Noahs ein Paar von jeder Tierart als Passagiere mitnahm, um gemeinsam die göttliche Sintflut zu überstehen. Eine Reise, die das Model 2012 zum Berg Ararat unternahm, weil es glaubte, dort das Wrack aufzustöbern, endete katastrophal: Nicht nur, dass dort weit und breit keine Arche zu finden war, D'Errico hätte um ein Haar in einem Bergsturz ihr Leben gelassen.

Es gibt einen Plan B, um aus der finanziellen Misere zu kommen: Die Serien-Schönheit hat ein Copyright auf ein bisher unverfilmtes "Baywatch"-Drehbuch angemeldet. Die Rechte sollen, wie sie hofft, für teures Geld verkauft werden.

Dierk Sindermann/hn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

H.P. Baxxter: Scooter-Musik soll nicht politisch sein
Im Sommer trat die Technoband Scooter auf der von Russland annektierten Krim auf. Dafür bekam sie Kritik. Fontmann H.P. Baxxter hält jetzt mit einer Begründung dagegen.
H.P. Baxxter: Scooter-Musik soll nicht politisch sein
Bundesliga unterliegt TV-Drama
Fußball ist ein Garant für hohe Einschaltquoten. Am Freitag gelang dem Bundeligaspiel zwischen Borussia Mönchengladbach und dem Hamburger SV jedoch nicht der Sieg. …
Bundesliga unterliegt TV-Drama
Peter Jackson: Weinstein führte Schmutzkampagne
Im Zuge des Skandals rund um den ehemaligen Filmproduzenten Harvey Weinstein haben sich viele Branchen-Akteure zu Wort gemeldet. Jetzt gibt "Herr-der-Ringe"-Regisseur …
Peter Jackson: Weinstein führte Schmutzkampagne
Alwara Höfels macht Schluss mit dem "Tatort"
Die Schauspielerin Alwara Höfels war seit 2016 in dem MDR-"Tatort" Dresden als Kommissarin Henni Sieland zu sehen. Jetzt hat sie ihren Rückzug bekannt gegeben. In ihrer …
Alwara Höfels macht Schluss mit dem "Tatort"

Kommentare