+
Donna D'Erico (2.v.l.) im Kreise ihrer Baywatch-Kolleginnen (v.l.n.r.: Kelly Packard, Carmen Electra, Marliece, Traci Bingham und Angelica Bridges)

Donna D’Errico ist pleite

Baywatch-Nixe geht finanziell baden

Los Angeles - Einst wollte sich fast jeder Mann von ihr retten lassen, jetzt kann Donna D’Errico selber gut Hilfe gebrauchen. Die ehemalige "Baywatch"-Beauty kann ihre Miete nicht mehr zahlen.

Nach Nicole Eggert (sie meldete wegen einem monatlichen Einkommen von nur 795 Dollar Insolvenz an) ist Serien-Kollegin Donna D’Errico pleite. Gerichtsunterlagen zeigen: Die 45-Jährige hat nur noch 20 Dollar Bargeld. Dagegen stehen 600.000 Dollar Anwaltsschulden und über 20.000 Dollar Kreditkarten-Miese, berichtet radaronline.com.

Das ehemalige Playmate, das zwischen 1996 und 1998 den legendären roten Badeanzug trug, hatte sich 2007 nach zehn Jahren Ehe im Jahr 2007 von Rockstar Nikki Sixx getrennt. Von dem 55-Jährigen erhält sie monatlich 7858 Dollar Unterhalt. Bei der Scheidung wurde veranlasst, dass der Bassist der Metal-Band Mötley Crüe 0,5 Prozent seiner jährlichen Einnahmen an seine Ex abdrücken muss. Das reicht D’Errico hinten und vorne nicht. Sie haut jeden Monat rund 11.000 Dollar auf den Kopf.

Da hilft es nicht, dass Donna an ihrem Plan festhält, die Arche Noah zu finden. Richtig gehört: Die gläubige Katholikin ist überzeugt, das Schiff gibt es wirklich, auf dem laut dem Alten Testament die Familie Noahs ein Paar von jeder Tierart als Passagiere mitnahm, um gemeinsam die göttliche Sintflut zu überstehen. Eine Reise, die das Model 2012 zum Berg Ararat unternahm, weil es glaubte, dort das Wrack aufzustöbern, endete katastrophal: Nicht nur, dass dort weit und breit keine Arche zu finden war, D'Errico hätte um ein Haar in einem Bergsturz ihr Leben gelassen.

Es gibt einen Plan B, um aus der finanziellen Misere zu kommen: Die Serien-Schönheit hat ein Copyright auf ein bisher unverfilmtes "Baywatch"-Drehbuch angemeldet. Die Rechte sollen, wie sie hofft, für teures Geld verkauft werden.

Dierk Sindermann/hn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Das Baby ist da! Statham und Huntington-Whiteley sind Eltern 
Nun ist es offiziell:  Mit einem berührenden Instagram-Post bestätigte die Schauspielerin Rosie Huntington-Whiteley am Mittwoch die Geburt ihres Sohnes.
Das Baby ist da! Statham und Huntington-Whiteley sind Eltern 
Schöpfer von Paddington Bär ist tot
Seine Erfindung verzauberte tausende Kinder weltweit. Nun starb Michael Bond, der Erfinder von Paddington Bär.
Schöpfer von Paddington Bär ist tot
Schauspieler Semmelrogge: „Die Muckibude ist mein Mekka.“
Martin Semmelrogge braucht täglich seinen Sport. Gerade das Fitnessstudio ist ihm deshalb geradezu heilig.
Schauspieler Semmelrogge: „Die Muckibude ist mein Mekka.“
Heiraten am anderen Ende der Welt
Eine Kehrtwende der Kanzlerin und eine gewitterte Chance der SPD lassen den Bundestag wohl noch diese Woche über die sogenannte Ehe für alle abstimmen. Bislang reiste …
Heiraten am anderen Ende der Welt

Kommentare