+
Eine Baywatch-Nixe hat sich kaum verändert.

Kaum zu glauben

Unglaublich, wie dieser Baywatch-Star heute aussieht

Zur Premiere des „Baywatch“-Remakes ließen sich zahlreiche Darsteller der Kult-Serie aus den 90ern wieder blicken. Ein Star überraschte mit seinem Aussehen besonders.

Miami Beach - Vor ungefähr 20 Jahren war „Baywatch“ noch die absolute Kult-Serie im deutschen und amerikanischen Fernsehen. Kein Wunder also, dass Hollywood an den Erfolg anknüpfen will und ein Remake mit knackigen Schauspielern wie Dwayne „The Rock“ Johnson, Alexandra Daddario und Zac Efron auf die Beine stellte. 

Zur Premiere tauchte auch die ehemalige „Baywatch“-Nixe Donna D‘Errico auf. Die Schauspielerin spielte in der 7. und 8. Staffel der Serie die Rolle der Donna Marco. Auf dem roten Teppich überraschte sie alle mit ihrem Fischernetzkleid - doch viel mehr noch fiel auf, wie gut sich die heute 49-Jährige gehalten hat. 

Seit ihrer Rolle als Rettungsschwimmerin hat sich die Blondine kaum verändert - und das, obwohl ihre „Baywatch“-Zeit nun schon fast 20 Jahre her ist! Ihr Gesicht sieht noch genauso jugendlich aus wie zuvor und zeigt keine Anzeichen von Falten.

Doch ihr frisches Aussehen kommt nicht von irgendwo: D‘Errico machte im Interview mit Inside Edition keinen Hehl aus ihren zahlreichen Schönheitsoperationen, durch die sie ihre alte Bikini-Figur aus „Baywatch“-Tagen zurückhaben wollte.

Donna D‘Errico bei der Premiere des „Baywatch“-Filmes.

fk

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Überraschendes Outing von Star-DJ Felix Jaehn 
Bislang sprach der deutsche Star-DJ Felix Jaehn am liebsten immer nur über seine Musik. Doch kürzlich enthüllte der 23-Jährige ungewohnt offenherzig Details über sein …
Überraschendes Outing von Star-DJ Felix Jaehn 
Versace mit Punk-Karos, Armani mit Eleganz
Mailand (dpa) - Punk plus Aristokratie plus College: "Very british" geht Donatella Versace in die Saison Herbst/Winter 2018/19. Unter dem Titel "The Clans" präsentierte …
Versace mit Punk-Karos, Armani mit Eleganz
Lars Kraume liebt alles an Italien - außer den Fußball
Die Wurzeln des Regisseurs Lars Kraume liegen in Italien. An seinem Geburtsland gefällt ihm so gut wie alles, nur der Fußball nicht. Das begründet er mit der Spielweise …
Lars Kraume liebt alles an Italien - außer den Fußball
Anke Engelke fährt gern Straßenbahn
In einer Großstadt ist ein eigenes Auto überflüssig. Diese Meinung vertritt auch Anke Engelke, weshalb sie sehr oft mit der Straßenbahn fährt. Über ein spezielles Auto …
Anke Engelke fährt gern Straßenbahn

Kommentare