+
Im Streit um das illegale Abhören von Promi-Handys in Großbritannien, gehört auch Prinz Harry zu den Opfern.

BBC: Handys von Promis abgehört

London - Der Skandal in Großbritannien um abgehörte Handys von Prominenten könnte noch größere Ausmaße haben als bislang angenommen. Auch Prinz Harry ist betroffen.

Das berichtet der Senders BBC am Donnerstag. Demnach soll die Abhörpraxis bis in jüngste Zeit fortgesetzt worden sein. Außerdem soll der mittlerweile entlassene, frühere Nachrichtenchef des Boulevardblattes “News of the World“, Ian Edmondson, von den Praktiken in den Redaktionen gewusst haben. Die Zeitung wies die Vorwürfe zurück. Weil derzeit sowohl die internen als auch die strafrechtlichen Untersuchungen zu dem Fall weiterliefen, seien weitere Stellungnahmen aber unangemessen, sagte eine Sprecherin. Am Abend vorher war bekanntgeworden, dass die seit Jahren schwelende Affäre neu aufgerollt wird.

Der Fall ist undurchsichtig und gibt immer wieder Rätsel auf: 2007 waren ein Reporter von “News of the World“ sowie eine Privatdetektiv verurteilt worden, weil sie die Handy-Anrufbeantworter Prominenter wie Prinz Harry abgehört hatten. Jetzt berichtet die BBC, dass erst kürzlich das Mobiltelefon der Stiefmutter der Schauspielerin Sienna Miller angezapft worden sei.

Eine zusätzliche politische Dimension bekommt die Affäre durch den ehemaligen Kommunikationschef des britischen Premierministers David Cameron, Andy Coulson. Dieser war Chefredakteur bei “News of the World“ gewesen, hatte aber stets bestritten, von den Abhörpraktiken gewusst zu haben. Als er zu Camerons engem Mitarbeiter ernannt wurde, löste das Kritik aus. Coulson war vor wenigen Tagen zurückgetreten.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trauer in der Modewelt: Azzedine Alaïa ist tot
Im Alter von 77 Jahren ist Modedesigner Azzedine Alaïa gestorben. Der Tunesier hatte seinen Durchbruch in den 1980er Jahren gefeiert.
Trauer in der Modewelt: Azzedine Alaïa ist tot
AC/DC-Legende Malcolm Young ist tot
Der AC/DC-Mitbegründer Malcolm Young ist tot. Das teilte die Rockgruppe am Freitag auf ihrer Webseite mit. Young wurde 64 Jahre alt.
AC/DC-Legende Malcolm Young ist tot
Ohne ihn gäb's kein "Highway to Hell": Malcolm Young ist tot
Hardrock-Klassiker wie "Highway to Hell" wären ohne ihn undenkbar gewesen. Der Gründer, Songwriter und ehemalige Gitarrist der Kultband AC/DC starb im Alter von 64 …
Ohne ihn gäb's kein "Highway to Hell": Malcolm Young ist tot
Ein Gig als Gesamtkunstwerk: Gorillaz begeistern in Berlin
Kann man eine Cartoon-Band live präsentieren, ohne dass der schräge Witz des Konzepts leidet? Die Gorillaz um Blur-Frontmann Damon Albarn beantworten diese Frage …
Ein Gig als Gesamtkunstwerk: Gorillaz begeistern in Berlin

Kommentare