+
Adam Yauch von den Beastie Boys

Song in TV-Werbung verwendet

Beastie Boys verklagen Getränkekonzern

New York - Auch nach seinem Tod will Adam Yauch von den Beastie Boys nicht, dass seine Songs in der Fernsehwerbung laufen. Einem Hersteller von Energydrinks war das egal. Das hat Folgen.

In dem von einem Gericht in Manhattan veröffentlichten Testament des Künstlers heißt es, sein Name, seine Musik, Bilder von ihm und „jegliches geistiges Eigentum“, das er geschaffen habe, dürften nicht zu Reklamezwecken verwendet werden. Ein Anwalt der früheren US-Band wollte sich auf Anfrage zunächst nicht zu weiteren Details äußern.

Die beiden anderen Mitglieder der Band, Michael „Mike D“ Diamond und Adam „Ad-Rock“ Horovitz sowie die Witwe Yauchs hatten am Mittwoch einen Hersteller von Energydrinks verklagt, weil dieser in einem Werbevideo ein ihrer Aussage nach ungenehmigtes Medley ihrer Musik verwendet hat. Das Unternehmen war zunächst nicht zu erreichen.

Yauch war vor drei Monaten im Alter von 47 Jahren an Krebs gestorben. Er war seit 2009 nicht mehr öffentlich aufgetreten und auch im April nicht dabei, als die Beastie Boys in die Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen wurden. Yauch hatte die Beastie Boys zunächst mit seinem Schulfreund Michael „Mike D“ Diamond als Punk-Band gegründet. Als Adam „Ad-Rock“ Horovitz dazu stieß, entwickelte sich die Gruppe zunehmend in Richtung Hip Hop. Der Song „Fight For Your Right“ vom Debüt-Album „Licensed to Ill“ gilt als eine der bekanntesten Hymnen des Genres. Die Gruppe verkaufte mehr als 40 Millionen Alben.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Prinz Harry und Meghan erhalten verdächtigen Brief mit weißem Pulver
Mysteriöse Post an die Royals hält die Polizei in London in Atem. Prinz Harry und seine Verlobte Meghan Markle sollen verdächtige Briefe mit einer Substanz erhalten …
Prinz Harry und Meghan erhalten verdächtigen Brief mit weißem Pulver
Star-Wars-Held Mark Hamill bekommt seinen eigenen Stern
„Star Wars“ - Held Mark Hamill bekommt seinen eigenen Stern. Jedi-Ritter Luke Skywalker“ muss dafür allerdings auf den Boden bleiben. Das Universum muss warten.
Star-Wars-Held Mark Hamill bekommt seinen eigenen Stern
Jennifer Lawrence verteidigt dünnes Kleid
Weil sie auf einem Foto nach Ansicht mancher zu knapp bekleidet war, erntete Jennifer Lawrence viel Kritik. Das hat sie "extrem beleidigt", schreibt die Schauspielerin …
Jennifer Lawrence verteidigt dünnes Kleid
Miriam Milord ist die Bäckerin der Stars
Ob Justin Bieber, Rihanna oder der Kardashian-Klan - Miriam Milord hat für sie alle schon Kuchen gebacken. Die Düsseldorferin entwirft in ihrem New Yorker Laden die …
Miriam Milord ist die Bäckerin der Stars

Kommentare