+
David Beckham besuchte Straßenkinder in Manila.

David Beckham hat ein Herz für Kinder

Manila - Fußballer David Beckham reiste kürzlich nach Manila. Als UNICEF Botschafter besuchte er ein Kinderheim und erlebte so einiges.

Fußballstar David Beckham ist in seiner Eigenschaft als Botschafter des UN-Kinderhilfswerks UNICEF mit minderjährigen Missbrauchsopfern auf den Philippinen zusammengetroffen. Der frühere englische Mannschaftskapitän besuchte die ehemaligen Straßenkinder am Freitag in einem Heim in einem Vorort der Hauptstadt Manila.

Posh-Spice lässt in XXL ihre Hüllen fallen

Posh-Spice lässt in XXL ihre Hüllen fallen

Mit fünf von ihnen kam er zu einem privaten Gespräch zusammen. Anschließend spielte der 36-Jährige mit den Kindern Fußball - sein Team verlor mit 1:0. Beckhams Mannschaft Los Angeles Galaxy tritt am Wochenende in Manila in einem Freundschaftsspiel gegen die philippinische Nationalmannschaft an.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Uri Geller: CIA bestätigte übersinnliche Fähigkeiten
München - War sein Löffel-Verbiegen doch keine Illusion? Ein jetzt freigegebener Geheimbericht enthüllt, dass das CIA einst die paranormalen Fähigkeiten von Uri Geller …
Uri Geller: CIA bestätigte übersinnliche Fähigkeiten
Kristen Stewart schreibt über künstliche Intelligenz
Eine wissenschaftliche Veröffentlichung zu künstlicher Intelligenz sorgte für Staunen: Eine der Autorinnen ist die Schauspielerin Kristen Stewart.
Kristen Stewart schreibt über künstliche Intelligenz
Geständnis von Sarah Lombardi: Das läuft wirklich mit Michal T.
Berlin - Auf der Fashion Week verriet Sarah Lombardi, was wirklich zwischen ihr und Affäre Michal T. läuft und wie sie die aktuelle Situation zwischen sich und …
Geständnis von Sarah Lombardi: Das läuft wirklich mit Michal T.
Jutta Speidel über 20 Jahre „Horizont“: „Wenn nötig, stricke ich eine Mütze“
München - Auch 20 Jahre nach seiner Gründung muss der Verein „Horizont“ obdachlosen Frauen und Kindern in München helfen - mehr denn je. Die tz traf Jutta Speidel zum …
Jutta Speidel über 20 Jahre „Horizont“: „Wenn nötig, stricke ich eine Mütze“

Kommentare