+
David Beckham

Beckham sieht Rote Karte beim Kinder-Fußballspiel

London - Eigentlich sollte David Beckham (36) wissen, dass man sich besser nicht mit dem Schiri anlegen sollte. Doch beim Besuch eines Kinder-Fußballspiels platzte ihm der Kragen.

Vor dem Team seines Sohnes Romeo (9) in einem Park in Los Angeles hatten jüngere Kinder gespielt. Der frühere englische Nationalmannschaftskapitän schimpfte über eine Elfmeter-Entscheidung. „Ich meinte: "Come on, er ist erst sieben Jahre alt, Schiri, du kannst ihn nicht vom Platz schmeißen", erzählte Beckham im englischen Fernsehen. „Der guckte mich an und sagte:"Doch, kann ich!", zeigte mir auch Rot und verwies mich des Parks.“ Als dann Romeo spielte, sei er hinter dem knapp 20 Meter entfernten Zaun wieder hervorgeschlichen.

Beckham trägt jetzt Jesus an seiner Seite

Beckham trägt jetzt Jesus an seiner Seite

Außerdem erzählte Beckham in der „Jonathan Ross Show“, dass er sich noch weiteren Zuwachs vorstellen könnte. „Wir könnten noch ein oder zwei Kinder kriegen“, sagte der Star des US-Meisters L.A. Galaxy. „Wir denken da jetzt noch nicht dran, aber wenn's passiert: großartig.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Henssler verletzt - ProSieben verschiebt Showstart
Der Hamburger TV-Koch hat sich beim Training einen Muskelfaserriss mit Einblutung im Oberschenkel zugezogen. Er ist sich aber sicher, bald wieder fit zu sein.
Henssler verletzt - ProSieben verschiebt Showstart
Tiefer Ausschnitt: YouTube-Bibi im sexy Badeanzug
Was für ein heißer Anblick. Auf Ibiza lässt es sich YouTuberin Bibi mit ihrem Freund Julian gerade gutgehen. Und zeigt sich dabei in einem äußerst raffinierten …
Tiefer Ausschnitt: YouTube-Bibi im sexy Badeanzug
Fury In The Slaughterhouse im Interview: „Bewaffnet mit der Lässigkeit des Alters und jeder Menge guter Laune“
Die Band Fury In The Slaughterhouse feiern dieses Jahr ihr 30. Bandjubiläum. Jetzt sind sie bei uns im Interview.
Fury In The Slaughterhouse im Interview: „Bewaffnet mit der Lässigkeit des Alters und jeder Menge guter Laune“
Eigener Nachtclub in Detroit?
Anfang des Jahres hatte Aretha Franklin angekündigt, sie werde sich allmählich von der Bühne zurückziehen. Doch nun überrascht sie mit neuen Zukunftsplänen. 
Eigener Nachtclub in Detroit?

Kommentare