Beckhams wollen Zeitung verklagen

- London - David Beckham (29) und seine Frau Victoria (30) wollen die britische Zeitung "News of the World" wegen eines Artikels über eine angebliche Ehekrise verklagen. In einer Erklärung ihrer Anwälte hieß es, der Bericht vom 12. September sei "unwahr und habe sowohl dem Paar als auch der Familie erheblichen Kummer bereitet".

<P>"News of the World" hatte unter Berufung auf Freunde der Beckhams geschrieben, dass der Fußballstar und das Ex-Spice-Girl fast nur noch telefonischen Kontakt hätten und sich andauernd streiten würden. Victoria habe angeblich sogar eine probeweise Trennung verlangt. Nach Angaben der Beckham-Anwälte hatte die Zeitung die Möglichkeit, sich zu entschuldigen. Auf eine entsprechende Bitte habe das Blatt jedoch nicht reagiert. Ein Mitarbeiter der Sonntagszeitung sagte: "Ich weiß, dass News of the World die juristische Herausforderung annehmen wird."</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Seltene Bilder von Helene Fischer: Die ungeschminkte Wahrheit
Mit makellosem Make-Up und perfekt gestylt - so kennen wir Helene Fischer. Umso mehr interessiert ihre Fans, wie die Schlagerkönigin eigentlich ungeschminkt aussieht. 
Seltene Bilder von Helene Fischer: Die ungeschminkte Wahrheit
Argentinier radelt zur WM nach Moskau
Er hat 80 000 Kilometer in fünf Jahren zurückgelegt - auf dem Fahhrad. Jetzt ist der Argentinier Matyas Amaya in Moskau angekomen.
Argentinier radelt zur WM nach Moskau
Paul McCartney bedankt sich für Englands WM-Sieg
Das war ein Geburtstagsgeschenk in letzter Minute: Sir Paul McCartney war happy.
Paul McCartney bedankt sich für Englands WM-Sieg
Palina Rojinski: So freizügig zeigt sich die ARD-Expertin 
Palina Rojinski berichtet live von der WM 2018 aus Russland, ihrem ehemaligen Heimatland. Auf Instagram lässt die ARD-Expertin nun tief blicken.
Palina Rojinski: So freizügig zeigt sich die ARD-Expertin 

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.