Begeisterte Fans empfangen Schwarzenegger in Berlin

- Berlin - Einige hundert begeisterte Fans haben den Hollywood-Star und Action-Helden Arnold Schwarzenegger am Montagabend in Berlin begrüßt. Bei der Premiere seines neuen Films "Terminator 3 - Rebellion der Maschinen" im Berliner Sony Center riefen die jungen Leute an den Absperrgittern "Arni, Arni" und winkten mit Postern und Autogrammblöcken.

<P></P><P>Schwarzenegger sagte, der dritte Teil sei der bisher beste der Terminatoren-Filme und werde möglicherweise auch nicht der letzte sein. Zwölf Jahre mussten die Kino-Fans nach "Terminator 2 - Tag der Abrechnung" auf den dritten Teil warten.</P><P>Auch die Erwartungen der deutschen Prominenz waren hoch. "Ich bin Terminator-Fan und habe mich schon sehr lange auf den Film gefreut", bekannte Schauspieler Jürgen Vogel. Es sei toll, was Schwarzenegger in seiner Karriere von den Anfängen als Herkules-Darsteller bis jetzt geschafft habe. Unter den Gästen waren auch die Schauspieler Udo Kier und Jasmin Wagner sowie der Journalist Klaus Bresser oder der Musikproduzent Jack White. "Terminator 3" läuft am 31. Juli in den Kinos in Deutschland an.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Nix drin“: So böse parodiert Carolin Kebekus Bibis Flop-Song
München - Nur wenige Wochen nach der Veröffentlichung ihres Songs „How it is“ wird Bianca Heinicke noch immer mit Spott und Hohn überschüttet - diesmal tobte sich …
„Nix drin“: So böse parodiert Carolin Kebekus Bibis Flop-Song
Beth Ditto möchte unbedingt ein Baby
Ihr Leben als Rockstar ist nicht unbedingt kinderfreundlich. Trotzdem möchte Beth Ditto (35) nicht auf Nachwuchs verzichten.
Beth Ditto möchte unbedingt ein Baby
Nicole Kidman fordert mehr Unterstützung für Regisseurinnen
Im Filmgeschäft müsse sich etwas ändern, findet die Schauspielerin. Sie beklagt, dass es - wie in vielenen anderen Branchen auch - immer noch überwiegend Männer sind, …
Nicole Kidman fordert mehr Unterstützung für Regisseurinnen
Wladimir Kaminer: Kreml-Pilot Rust war ein Held
Der damals 18-jährige Matthias Rust wurde nach seiner Landung mit einer Cessna in Moskau festgenommen und zu vier Jahren Arbeitslager verurteilt. Allerdings wurde er …
Wladimir Kaminer: Kreml-Pilot Rust war ein Held

Kommentare