Begeisterte Landsleute empfangen Juan Carlos I.

- Stuttgart - Der spanische König Juan Carlos I. ist am Donnerstag für einen Tag nach Stuttgart gekommen. Das Privatflugzeug des 68 Jahre alten Monarchen landete bei Bilderbuchwetter auf dem Stuttgarter Flughafen. In der Innenstadt wurde er vor dem Neuen Schloss von Fähnchen schwenkenden Landsleuten begeistert empfangen.

Juan Carlos kam mit Ministerpräsident Günther Oettinger (CDU) zusammen und trug sich ins Goldene Buch ein. Danach stand ein Besuch in dem Maybach-Zentrum "Center of Excellence" in Sindelfingen auf dem Programm, wo er die dort gefertigten Luxuslimousinen in Augenschein nehmen wollte. Nach einem Zusammentreffen mit Vertretern aus Wirtschaft und Politik und einem Gala-Diner ist für den späten Abend der Rückflug nach Madrid geplant.

Die halbprivate Visite kam auf Initiative der Stiftung internationaler Kulturdialog zu Stande, deren Gründer Manfred Osterwald seit langem mit dem spanischen Regenten befreundet ist. Das Programm wurde eng mit dem spanischen Hof abgestimmt.

Ministerpräsident Oettinger hatte für den königlichen Besuch eine Moskau-Reise verschoben. Juan Carlos hatte zuletzt bei seiner Deutschland-Visite 1977 einen Abstecher nach Stuttgart gemacht.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kate und William erwarten ihr Baby im April
Bereits im September hatten die Royals die Schwangerschaft öffentlich gemacht. Kate leidet unter einer schweren Form der Morgenübelkeit, doch das war ihr zuletzt nicht …
Kate und William erwarten ihr Baby im April
Baby von Herzogin Kate und Prinz William soll im April geboren werde
Die britische Herzogin Kate und Prinz William (beide 35) erwarten ihr Baby für den April.
Baby von Herzogin Kate und Prinz William soll im April geboren werde
Hillary Clinton bricht sich in London den Zeh
Sie ist unterwegs auf Lesereise mit ihrem neuen Buch. Hillary Clinton hatte in London einen kleinen Unfall.
Hillary Clinton bricht sich in London den Zeh
Ehe-Aus bei "Tagesschau"-Sprecherin Judith Rakers
Nach acht Jahren Ehe gehen die Sprecherin und ihr Mann getrennte Wege. Nähere Gründe der einvernehmlichen Trennung wurden nicht bekannt.
Ehe-Aus bei "Tagesschau"-Sprecherin Judith Rakers

Kommentare