Wer an Neurodermitis leidet, sollte auf Kleidung aus Baumwolle oder Viskose setzen. (Bild: dpa-infocom) Foto:

Bei Neurodermitis

Bei Neurodermitis: Glatte und fein gewebte Kleidungsstoffe

Ausschlag, Juckreiz, Trockenheit: Wer unter Neurodermitis leidet, kämpft immer wieder mit Hautproblemen. Entsprechende Kleidung kann helfen.

Hannover (dpa/tmn) - Menschen mit Neurodermitis sollten Kleidungsstücke aus glatten und fein gewebten Materialien wie Baumwolle oder Viskose tragen. Denn die Oberflächenstruktur dieser Fasern reizt die Haut weniger, sagt die Dermatologin Annice Heratizadeh von der Medizinischen Hochschule Hannover.

Auch Seide und Leinen sind geeignete Materialien. Kunstfasern wie Nylon und Polyester sowie grobe Wolle irritieren die Haut zusätzlich und sorgen für Juckreiz. Außerdem sollte man die Etiketten entfernen, um selbst kleinste Reizungen zu vermeiden. Auch raue Nähte können Juckreiz auslösen: Dann kann man die Kleidungsstücke - wenn möglich - auf links tragen. Besonders angenehm sind zudem luftige Kleidungsstücke. So entsteht kein Wärmestau, der die Neurodermitis zusätzlich ankurbelt.

Leitlinie für Neurodermitis

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neue Diskretion bei Chanel in Paris
Ziemlich privat geben sich die Pariser Haute-Couture-Schauen. Statt schneller, höher, weiter heißt es leiser, konzentrierter und diskreter. Vielleicht ein neuer …
Neue Diskretion bei Chanel in Paris
Oscar-Nominierungen 2017: „Toni Erdmann“ hat es geschafft
Los Angeles - Am Dienstagnachmittag wurden die Nominierungen für die diesjährige Oscar-Verleihung bekannt gegeben. Ein deutscher Film ist nominiert. „La La Land“ räumt …
Oscar-Nominierungen 2017: „Toni Erdmann“ hat es geschafft
Vaterfreuden bei Mel Gibson: Kind Nummer neun ist da
Los Angeles - Der US-amerikanisch-australische Filmregisseur Mel Gibson ist zum neunten Mal Vater geworden. Seine Lebensgefährtin Rosalind Ross habe einen kleinen Jungen …
Vaterfreuden bei Mel Gibson: Kind Nummer neun ist da
Fürst Albert unterwegs für Schutz der Ozeane
Fürst Albert von Monaco macht auf der Wassersportmesse "Boot" den Meeresschutz zum Thema.
Fürst Albert unterwegs für Schutz der Ozeane

Kommentare