+
Für ihre Rolle in „Transformers“ musste Megan Fox einen Ferrari waschen.

Beim Casting: Megan Fox musste Ferrari waschen

Los Angeles - Wie castet man als Regisseur am besten die sexy Hauptdarstellerin für seinen nächsten Film? Man lässt sie den Ferrari in der Garage waschen. So geschehen bei Megan Fox (23). 

Um ihre Rolle im ersten "Transformers"-Film zu bekommen, musste die „Sexiest Woman in the World“ (FHM-Wahl 2008) zuerst ihr  schauspielerisches Talent unter Beweis stellen.

Megan Fox: Sexiest Woman in the World

Megan Fox: Sexiest Woman in the World

Wie „Page Six“, die Klatschkolumne der renommierten US-Zeitung „New York Post berichtet, wurde sie von Regisseur Michael Bay (44) zum Casting in sein Haus geladen. Dort bekam sie die Aufgabe, in seine Garage zu gehen und den Ferrari zu waschen - und Bay hielt währenddessen mit der Kamera drauf.

FHM: Die „Sexiest Women in the World“

Die "FHM sexiest women in the world"

Leider werden wir wohl nie den Clip von sexy Megan beim Autowaschen sehen: Laut Michael Bay sind die Aufnahmen spurlos verschwunden. In seinem Privatarchiv vielleicht? Wir fordern: Sollte das Video unerwartet auftauchen, dann muss es unbedingt als Extra auf die „Transformers 2“-DVD!

fro

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei sperrt Autobahn wegen sechs Entenküken
Die Entenkinder hatten es offenbar eilig. Sie watschelten unbedarft über die Überholspur einer Autobahn. Weil dies zu gefährlichen Bremsmanövern bei Autofahrern führte, …
Polizei sperrt Autobahn wegen sechs Entenküken
Obama begrüßt Berliner auf Deutsch
Der ehemalige US-Präsident kann ein paar Brocken Deutsch sprechen. Das stellte er bei seinem ersten Kirchentagsauftritt unter Beweis.
Obama begrüßt Berliner auf Deutsch
Tiger-Zwillinge im Zoo Leipzig heißen Akina und Lenya
Die beiden Tiger-Mädchen sind in einer Zinkwanne getauft worden. Sie sind vor drei Monaten zur Welt gekommen und würden schon langsam ruppig, sagte der Zoo-Direktor Jörg …
Tiger-Zwillinge im Zoo Leipzig heißen Akina und Lenya
Liam Cunningham: Welt hilft Flüchtlingen in Afrika zu wenig
Der Schauspieler besuchte mit der Organisation World Vision unter anderem das größte Flüchtlingslager der Welt im ostafrikanischen Uganda. Vor allem um die Kinder müsse …
Liam Cunningham: Welt hilft Flüchtlingen in Afrika zu wenig

Kommentare