+
Harry Belaf onte erinnert sich gerne an seine Konzerte in Deutschland.

Belafonte denkt gerne an Deutschland-Konzert

Frankfurt/Main - Sänger Harry Belafonte erinnert sich an ein beeindruckendes Konzerterlebnis in Deutschland während der 1950er Jahre.

“Ich, der Afroamerikaner, den man unter den Nazis als Menschen zweiter Klasse betrachtet hätte, schien diesen Menschen vor der Bühne Freude zu bereiten“, erzählte der 84-Jährige der “Frankfurter Rundschau“ (Donnerstagausgabe).

“Das Schönste aber war, dass zu meinem Programm auch das jüdische Volkslied 'Hava Nagila' gehörte - und Tausende Deutsche es gemeinsam mit mir sangen.“

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Strahlendes Lila wird Farbe des Jahres 2018
Das Pantone-Farbsystem wird vor allem in der Grafik- und Druckindustrie verwendet. Das Unternehmen hat auch für kommendes Jahr eine Trend-Farbe aus seiner Farbpallette …
Strahlendes Lila wird Farbe des Jahres 2018
Alles wegen der Liebe: Prinz Harry verzichtet wegen Meghan auf nervige Gewohnheit
Die Liebe zu seiner Meghan muss groß sein. Denn künftig will Prinz Harry sogar auf ein ganz bestimmtes Laster verzichten - was dem Prinzen wohl nicht leicht fallen wird.
Alles wegen der Liebe: Prinz Harry verzichtet wegen Meghan auf nervige Gewohnheit
Besondere Ehre: Meghan Markle und Prinz Harry an Weihnachten vereint
Die US-Schauspielerin Meghan Markle darf noch vor der Hochzeit mit Prinz Harry Weihnachten mit den Royals feiern.
Besondere Ehre: Meghan Markle und Prinz Harry an Weihnachten vereint
Salma Hayek: "Harvey Weinstein war auch mein Monster"
Auch Hollywood-Star Salma Hayek war nach eigenen Angaben ein Opfer von Harvey Weinstein. Er habe sie vor Jahren zu sexuellen Handlungen drängen wollen. Jetzt endlich …
Salma Hayek: "Harvey Weinstein war auch mein Monster"

Kommentare