+
Harry Belaf onte erinnert sich gerne an seine Konzerte in Deutschland.

Belafonte denkt gerne an Deutschland-Konzert

Frankfurt/Main - Sänger Harry Belafonte erinnert sich an ein beeindruckendes Konzerterlebnis in Deutschland während der 1950er Jahre.

“Ich, der Afroamerikaner, den man unter den Nazis als Menschen zweiter Klasse betrachtet hätte, schien diesen Menschen vor der Bühne Freude zu bereiten“, erzählte der 84-Jährige der “Frankfurter Rundschau“ (Donnerstagausgabe).

“Das Schönste aber war, dass zu meinem Programm auch das jüdische Volkslied 'Hava Nagila' gehörte - und Tausende Deutsche es gemeinsam mit mir sangen.“

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Prinz Harry legt überraschendes Geständnis ab
So offen hat bisher noch kein Angehöriger des Königshauses über das Thema gesprochen: Doch nun legte Prinz Harry in einem Interview ein überraschendes Geständnis ab.
Prinz Harry legt überraschendes Geständnis ab
Kuschel-Diplomatie: Zwei Pandas in Berlin
Es fehlte nur noch der rote Teppich: Berlin hat seinen beiden neuen Pandabären für den Zoo bei ihrer Ankunft aus China einen hochoffiziellen Empfang am Flughafen …
Kuschel-Diplomatie: Zwei Pandas in Berlin
Tilda Swinton wollte nur einen einzigen Film drehen
Sie wollte nur einen Auftritt absolvieren. Aber Tilda Swinton enfindet sich immer wieder neu.
Tilda Swinton wollte nur einen einzigen Film drehen
Pierre Richard: Bei Frauen kann Humor nie schaden
Sein neuer Film läuft gerade in dne Kinos an. Pierre Richard glaubt an die Kraft des Lachens.
Pierre Richard: Bei Frauen kann Humor nie schaden

Kommentare