+
König Albert II. und Königin Paola

Belgisches Königspaar auf Deutschland-Trip

Berlin - Nur zwei Tage hat das belgische Königspaar König Albert II. und Königin Paola Zeit für seinen Deutschlandbesuch. Was die Royals machen und wen sie treffen:

Der belgische König Albert II. und Königin Paola kommen am Dienstag zu einem zweitägigen Staatsbesuch nach Deutschland. Erste Station ihrer Reise ist Berlin. Bundespräsident Christian Wulf wird das Königspaar mit militärischen Ehren in Schloss Bellevue begrüßen und anschließend Gastgeber eines festlichen Mittagessens sein, wie das Bundespresseamt mitteilte.

Anschließend wird Bundeskanzlerin Angela Merkel das Königspaar im Bundeskanzleramt begrüßen. Weitere Treffen sind mit dem Bundestagspräsidenten Norbert Lammert und Berlins Regierendem Bürgermeister Klaus Wowereit vorgesehen.

Am Mittwoch besucht das Königspaar Bayern. In München ist ein Treffen mit dem bayerischen Ministerpräsidenten Horst Seehofer geplant.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Strahlendes Lila wird Farbe des Jahres 2018
Das Pantone-Farbsystem wird vor allem in der Grafik- und Druckindustrie verwendet. Das Unternehmen hat auch für kommendes Jahr eine Trend-Farbe aus seiner Farbpallette …
Strahlendes Lila wird Farbe des Jahres 2018
Alles wegen der Liebe: Prinz Harry verzichtet wegen Meghan auf nervige Gewohnheit
Die Liebe zu seiner Meghan muss groß sein. Denn künftig will Prinz Harry sogar auf ein ganz bestimmtes Laster verzichten - was dem Prinzen wohl nicht leicht fallen wird.
Alles wegen der Liebe: Prinz Harry verzichtet wegen Meghan auf nervige Gewohnheit
Besondere Ehre: Meghan Markle und Prinz Harry an Weihnachten vereint
Die US-Schauspielerin Meghan Markle darf noch vor der Hochzeit mit Prinz Harry Weihnachten mit den Royals feiern.
Besondere Ehre: Meghan Markle und Prinz Harry an Weihnachten vereint
Salma Hayek: "Harvey Weinstein war auch mein Monster"
Auch Hollywood-Star Salma Hayek war nach eigenen Angaben ein Opfer von Harvey Weinstein. Er habe sie vor Jahren zu sexuellen Handlungen drängen wollen. Jetzt endlich …
Salma Hayek: "Harvey Weinstein war auch mein Monster"

Kommentare