+
Ben Becker muss zahlen. Foto: Jens Kalaene

Ausgerastet

Ben Becker akzeptiert Strafbefehl

Der Schauspieler hat sich auf der Bühne vom Klicken einer Kamera gestört gefühlt und den Fotografen angegriffen. Das kostet ihn jetzt 3000 Euro Bußgeld.

Ludwigsburg (dpa) - Der Schauspieler Ben Becker (52) hat nach einem Angriff auf einen Fotografen in Ludwigsburg einen Strafbefehl wegen vorsätzlicher Körperverletzung akzeptiert. Das teilte das Amtsgericht Ludwigsburg am Dienstag mit. Zuvor hatten mehrere Medien berichtet.

Beckers Anwälte nahmen dem Gericht zufolge einen Einspruch gegen den Strafbefehl zurück. Damit ist er rechtskräftig geworden, wonach Becker 3000 Euro Bußgeld zahlen muss. Hätte er den Einspruch nicht zurückgenommen, wäre es am Mittwoch zu einer Verhandlung am Amtsgericht Ludwigsburg gekommen. Beckers Sprecherin war zunächst nicht für eine Stellungnahme erreichen.

Becker soll einen Fotografen bei einer Veranstaltung Mitte März in Ludwigsburg angegriffen und leicht verletzt haben. Der Mann hatte Anzeige erstattet. Becker habe sich bei der Aufführung seines Stücks "Ich, Judas" vom Kameraklicken gestört gefühlt, hatten mehrere Medien berichtet. Eine Sprecherin des Künstlers wollte den Vorfall damals nicht kommentieren.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mit nur 54 Jahren - Martin Semmelrogges Ehefrau ist tot
Wenngleich sie sich im vergangenen Jahr getrennt hatten, standen sie immer zueinander. Jetzt ist Martin Semmelrogges Frau Sonja mit nur 54 Jahren gestorben.
Mit nur 54 Jahren - Martin Semmelrogges Ehefrau ist tot
Rita Ora zeigt bei Preisverleihung fast alles
Der rote Teppich der MTV Video Music Awards schien für Rita Ora ein perfekter Anlass zu sein, um ihre Fans und Verehrer mit einem Hauch von nichts zu begeistern.
Rita Ora zeigt bei Preisverleihung fast alles
Asia Argento weist Missbrauchsvorwürfe zurück
Die Schauspielerin Asia Argento gilt als Vorkämpferin der #MeToo-Bewegung - jetzt werden Vorwürfe des sexuellen Missbrauchs gegen sie laut. Argento dementiert. Schadet …
Asia Argento weist Missbrauchsvorwürfe zurück
Vanessa Mai schwärmt von München - nur eines geht für sie hier gar nicht
Da schau her! Nicht nur Schlager-Königin Helene Fischer mag die Region München, sondern auch -Prinzessin Vanessa Mai. Nur eines geht für sie gar nicht.
Vanessa Mai schwärmt von München - nur eines geht für sie hier gar nicht

Kommentare