Ben Stiller und Christine Taylor haben sich getrennt. Foto: Jörg Carstensen
+
Ben Stiller und Christine Taylor haben sich getrennt. Foto: Jörg Carstensen

Gemeinsame Erklärung abgegeben

Ben Stiller und Christine Taylor: Trennung nach 17 Jahren

Das Ehepaar gab die Trennung in einer gemeinsamen Erklärung bekannt. Stiller und Taylor wollen als sorgende Eltern verbunden bleiben und ihre beiden Kinder weiter zusammen erziehen.

Los Angeles (dpa) - Nach 17 Jahren Ehe haben sich die US-Schauspieler Ben Stiller und Christine Taylor getrennt.

"In großer Liebe und gegenseitigem Respekt und nach 18 Jahren, die wir als Paar verbracht haben, haben wir entschieden, uns zu trennen", teilte das Paar am Freitag (Ortszeit) in einer gemeinsamen Erklärung an das Magazin "Entertainment Tonight" mit.

Stiller und Taylor hatten sich bei Dreharbeiten kennengelernt und zusammen mehrere Filme gemacht, darunter die Komödien "Zoolander" und "Zoolander 2".

Der 51 Jahre alte Stiller und die 45-jährige Taylor haben einen Sohn und eine Tochter. "Für uns hat weiter Vorrang, unsere Kinder als liebende Eltern und beste Freunde weiterhin zu erziehen", heißt es in der Erklärung.

Bericht auf "ET Online"

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Queen-Tochter Prinzessin Anne feiert 70. Geburtstag
Sie gilt als eines der fleißigsten Mitglieder der britischen Royals. Nun feiert Prinzessin Anne ihren 70. Geburtstag. Zum Jubliäum veröffentlichte das Königshaus mehrere …
Queen-Tochter Prinzessin Anne feiert 70. Geburtstag
Til Schweiger mimt Anwalt von Xavier Naidoo: „Er ist kein Rassist“ – „ich mag den Kerl so sehr“
Hamburg-Tatort-Star Til Schweiger nimmt umstrittenen Sänger Xavier Naidoo in Schutz. Schweiger relativiert dabei rassistische und homophobe Aussagen.
Til Schweiger mimt Anwalt von Xavier Naidoo: „Er ist kein Rassist“ – „ich mag den Kerl so sehr“
Reinhold Messner: "Ich kann nicht schwimmen"
In den Bergen hat Reinhold Messner sein Können schon mehrmals bewiesen. Im Wasser fühlt sich der Extrembergsteiger aber eher unsicher.
Reinhold Messner: "Ich kann nicht schwimmen"
Matthew McConaughey beklagt Spaltung der USA
Die Corona-Krise politisiert und spaltet. Dieser Meinung ist der US-Schauspieler Matthew McConaughey, der sich in einem Interview mit einem bekannten Virologen aussprach.
Matthew McConaughey beklagt Spaltung der USA

Kommentare