Wimbledon-Siegerin und Ex-Graf-Rivalin mit nur 49 Jahren gestorben

Wimbledon-Siegerin und Ex-Graf-Rivalin mit nur 49 Jahren gestorben
+
Ben Tewaag hat sich durchgesetzt. Foto: Henning Kaiser

Entscheidung im Container

Ben Tewaag gewinnt "Promi Big Brother"

Zwei Wochen "Promi Big Brother" sind vorbei. Uschi-Glas-Sohn Ben Tewaag war der Publikumsliebling und steckt 100 000 Euro ein.

Berlin (dpa) - Ben Tewaag (40) darf sich seit dem späten Freitagabend "Promi Big Brother 2016" nennen. Der Sohn von Schauspielerin Uschi ‎Glas setzte sich nach dem Telefon-Voting der Zuschauer gegen seine Konkurrenten durch und kassierte dafür 100 000 Euro.

54,6 Prozent der Stimmen entfielen nach Angaben des Privatsenders Sat.1 auf den Sieger. Zwei Wochen hatte Tewaag in einem kameraüberwachten Wohncontainer in Köln ‎zugebracht.

Auf Platz zwei der Show landete Cathy Lugner (26), Ehefrau ‎des Wiener Bau-Unternehmers Richard Lugner, die während des Finales zumeist heulte. Immerhin verdrängte sie den Ex-Fußballer Mario Basler (47) auf Platz drei. 2,06 Millionen Zuschauer verfolgten das drei Stunden lange Spektakel - der Marktanteil betrug 8,0 Prozent. Auch in den Vortagen hatten täglich rund zwei Millionen die Zusammenfassungen aus dem Container gesehen.

"Ich bin überrascht und dankbar, dass mich die Sat.1-Zuschauer die letzten 14 Tage objektiv beurteilt und mich trotz Ecken und Kanten zum Sieger gemacht haben", sagte Tewaag laut Sat.1 nach der Show. "Vielen Dank, das bin ich nicht gewohnt."

Bei der ersten Staffel der Show hatte 2013 die Schauspielerin Jenny Elvers gesiegt, in den Folgejahren waren der Berliner Aaron Troschke und Ex-Fußballnationalspieler David Odonkor die Gewinner.

Promi Big Brother

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Erste Victoria's Secret-Show in China
US-Superstar Katy Perry darf nicht nach China, auch Gigi Hadid fehlt. Erstmals kommt die große Dessous-Show von Victoria's Secret nach China. Die Offensive auf dem …
Erste Victoria's Secret-Show in China
Prinz Charles besucht verwüstete Karibikinseln
Mehrere Hurrikane wüteten in der Karibik. Der britische Thronfolger Prinz Charles machte sich vor Ort ein Bild vom Ausmaß der Zerstörungen.
Prinz Charles besucht verwüstete Karibikinseln
Nach Belästigungs-Vorwürfen verlässt Jeffrey Tambor die Serie „Transparent“
Jeffrey Tambor muss seine Koffer packen: Zwei Schauspielerinnen hatten erklärt, er habe sie am Set mehrfach sexuell belästigt. Nun verlässt er die Serie.
Nach Belästigungs-Vorwürfen verlässt Jeffrey Tambor die Serie „Transparent“
Krawatte ohne Sakko: Wolle, Kaschmir oder Strick bevorzugen
Krawatten müssen nicht mehr in Kombination mit einem Anzug angezogen werden. Heutzutage kann Mann mal den Stilbruch wagen und diese zu einem Karohemd tragen. Dabei gilt …
Krawatte ohne Sakko: Wolle, Kaschmir oder Strick bevorzugen

Kommentare