+
Benedict Cumberbatch und Jennifer Anniston bei den Golden Globes. Foto: Paul Buck

Benedict Cumberbatch macht die "Fotobombe"

Los Angeles (dpa) - Benedict Cumberbatch hat sich bei der Verleihung der Golden Globes auf ein Bild mit Meryl Streep gedrängelt.

Der 38-jährige Brite sprang am Sonntagabend in Los Angeles spontan hinter Meryl Streep (65) und Margaret Cho (46) auf, als Michael Keaton im Galasaal von den beiden ein Foto machte. Die zwei Schauspielerinnen bekamen von dieser Aktion der "Fotobombe" zunächst nichts mit.

Cumberbatch war für seine Rolle in dem Drama The Imitation Game - Ein streng geheimes Leben" für einen Globe nominiert, musste dann aber seinem Landsmann Eddie Redmayne (33) den Vortritt lassen, der für seine Darstellung des Stephen Hawking in "Die Entdeckung der Unendlichkeit" gewann. Michael Keaton (63) nahm die Auszeichnung als bester Schauspieler in einer Filmkomödie ("Birdman") mit nach Hause.

Bericht und Foto in The Hollywood Reporter

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Naddel enttäuscht von Peter Zwegat: „Meine Schulden tilgte er nicht“
Köln - Er sollte ihr aus der finanziellen Misere helfen, aber die Bemühungen von Peter Zwegat (66) haben laut Nadja ab del Farrag (51) zu kaum etwas geführt.
Naddel enttäuscht von Peter Zwegat: „Meine Schulden tilgte er nicht“
Prinz William gibt Job auf - Familienumzug nach London
London - Der britische Prinz William (34) will im Sommer seinen Job als Rettungspilot aufgeben und sich voll auf seine repräsentativen Aufgaben konzentrieren.
Prinz William gibt Job auf - Familienumzug nach London
Donald Trump vereidigt: So reagierten US-Stars
Washington - Die Vereidigung von Donald Trump sorgte bei den Stars auf Twitter für eine Bandbreite von Gefühlen – von depressiver Fassungslosigkeit, Spott bis hin zu …
Donald Trump vereidigt: So reagierten US-Stars
„Willkommen bei den Hartmanns“ und „Toni Erdmann“ gewinnen doppelt 
München - Stehende Ovationen für Bruno Ganz, je zwei Preise für „Willkommen bei den Hartmanns“, „Toni Erdmann“ und „Vorwärts immer“: Beim Bayerischen Filmpreis wurden …
„Willkommen bei den Hartmanns“ und „Toni Erdmann“ gewinnen doppelt 

Kommentare