+
Die First Family der USA und ihre schelmischen Weihnachtselfen posieren vor dem Christbaum.

Gute Laune und Grimassen

Benefiz-Konzert: Obamas süße Weihnachtselfen

Washington - Nach einem regelrechten vorweihnachtlichen Charity-Marathon haben die Obamas ein Konzert zugunsten kranker Kinder organisiert. Ein Elf stahl dabei allen Promis die Show.

Ein kleiner Elf versüßte den Obamas eine Wohltätigkeitsveranstaltung zugunsten kranker Kinder. Ganz frech, so wie die kleinen Helfer von Santa Claus eben sind, steht er auf dem Foto vor einem der wichtigsten Staatsmännern der Welt und seiner Familie und schneidet fröhlich Grimassen. Die Familie Obama nimmts gelassen - Michelle Obama rügt ihn nur mit gespielter Empörung. Denn wirklich böse sein, kann man dem kleinen Wicht nicht: Sind oder waren die Kinder, die in den roten Weihnachtself-Kostümen stecken doch alle selbst Patienten im "Children's National Medical Center" in Washington.

Für das Benefiz-Konzert zugunsten des Krankenhauses sammelte Barack Obama mit seiner Frau Michelle und den Töchtern Malia und Sasha Geschenke, die anschließend an kranke Kinder verteilt wurden. Mit prominenter Unterstützung: Schauspieler Hugh Jackman moderierte den Abend - und wurde zur Zielscheibe kleiner Witzeleien des mächtigsten Mannes der Welt.

Laut dem Spiegel soll sich der US-Präsident bei dem "X-Men"-Schauspieler bedankt haben, dass er seine Wolverine-Klauen zuhause gelassen habe. Er könne sich vorstellen, so Obama, wie schwierig es wohl wäre, Geschenke mit "diesen Dingern" einzupacken.

Neben Hollywoodstar Anna Kendrick ("Up in the Air") gaben sich auch die Backstreet Boys, Sheryl Crow und Janelle Monae die Ehre. Am Schluss sangen noch alle gemeinsam das besinnliche Weihnachtslied "Hark! The Herald Angels Sing".

Elfen und Promis: Bilder von Obamas Konzert

Obamas unter Elfen und Promis: Bilder von Weihnachtskonzert

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Jette Joop begleitet bei RTL II Existenzgründerinnen
Gegen alle Widerstände: Die Modedesignerin will in einer fünfteiligen Reality-Doku Frauen begleiten, die ihre Jobs aufgeben, um sich selbständig zu machen.
Jette Joop begleitet bei RTL II Existenzgründerinnen
Abenteuer Autokino: Es fahren wieder mehr drauf ab
Rätsel: Wo ist das? Man hat es schön gemütlich, ist aber nicht zu Hause. Man ist mit vielen zusammen, und doch zu zweit allein. Keiner quatscht dazwischen oder versperrt …
Abenteuer Autokino: Es fahren wieder mehr drauf ab
Skurrile Spitznamen: So nennen sich die Royals hinter verschlossenen Türen
Auch die Royals sind zuhause ganz normale Menschen mit ganz normalen Spitznamen. Fernab der Öffentlichkeit nennen sie sich unter anderem sogar „Würstchen“.
Skurrile Spitznamen: So nennen sich die Royals hinter verschlossenen Türen
Thomas Gottschalk kam früher nicht in Münchner Clubs
Schon als junger Mann war der Kleidungsstil des Entertainers außergewöhnlich - was nicht jedem gefiel. Türsteher in München hätten ihn deshalb manchmal nicht …
Thomas Gottschalk kam früher nicht in Münchner Clubs

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.