Benefiz-Gala für Prinz Charles-Stiftung

- Monaco - Jede Menge Stars, Disco bis in den frühen Morgen und Essen vom Feinsten: Die Welt der Musik und der Mode gab sich am Montagabend in Monaco ein Stelldichein bei der Benefiz-Gala "Swarovski Fashion Rocks". Und viele Menschen kamen, um für 400 bis 1000 Euro Eintritt die Nacht im Glanz der Prominenten zu verbringen.

Sie sahen, wie das Ex-Mannequin Jerry Hall und der Schauspieler Jeremy Irons als Zeremonienmeister die Auftritte von Stars wie Mariah Carey, Bon Jovi, Zucchero und Craig David moderierten.

Calvin Klein und Vivienne Westwood, Giorgio Armani und Alexander McQueen repräsentierten die Welt der Mode. Für die Gaumenfreuden sorgte der französische Starkoch Alain Ducasse. Und alles war für einen guten Zweck: Die Einnahmen kommen dem Prince´s Trust zugute. Die vom englischen Kronprinzen Charles gegründete Stiftung hilft Jugendlichen und jungen Erwachsenen, die aus der Bahn geworfen wurden und kriminell geworden sind oder verwahrlosen.

Seit ihrer Gründung 1976 hat die Stiftung mehr als einer halben Million Menschen unter die Arme gegriffen. Rund 700 Mitarbeiter und 7000 freiwillige Helfer sind für den Prince/s Trust im Einsatz. Gut eineinhalb Millionen Euro braucht die Stiftung, die in Europa mit 800 Partnern zusammenarbeitet, jede Woche. Dafür gibt es Subventionen unter anderem aus Brüssel. Doch die reichen nicht. Nach einem ersten Gala- und Rock-Abend in London 2003 sollte daher nun die Nacht der Stars in Monaco die Kassen der Wohltäter füllen.

"Wir Schauspieler bekommen mehr, als wir verdienen", sagte Jeremy Irons der Zeitung "Le Monde". "Wir sind uns dessen bewusst. Es macht mir Freude, ein wenig von dem zurückzugeben, was ich bekomme." Die Gefängnisse seien voller Menschen, die kein Glück gehabt hätten und denen man die Hand reichen müsse, damit sie auf ihren Weg im Leben zurückfinden könnten. "Jeder, der das kann, muss etwas Öl auf das Getriebe der Gesellschaft geben."

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Darum wollte Shakira ihre Karriere beenden
Seit über zehn Jahren verzaubert Shakira ihre Fans mit ihrer unverwechselbaren Stimme. Doch offenbar stand ihre Karriere kurz vor dem aus - und das aus durchaus …
Darum wollte Shakira ihre Karriere beenden
Riesiges Süßwasser-Aquarium in der Schweiz eröffnet
Krokodile, Piranhas, Fellchen: Ein riesiges neues Süßwasser-Aquarium und Vivarium in der Schweiz zeigt Tiere und Ökosysteme aus aller Welt.
Riesiges Süßwasser-Aquarium in der Schweiz eröffnet
Benefizkonzert mit fünf Ex-Präsidenten für Hurrikan-Opfer
Jimmy Carter (93), George Bush Sen.(93), Bill Clinton (71), George W. Bush (71) und Barack Obama (56) nahmen gemeinsam an einem Benefizkonzert in College Station teil. …
Benefizkonzert mit fünf Ex-Präsidenten für Hurrikan-Opfer
Mathe-App macht Berliner Studenten zu Multimillionären
Als sie ihre Mathe-App entwickelten, gingen die Berliner Brüder Maxim und Raphael Nitsche noch zur Schule. Nun sind sie Anfang 20 und steigen ins internationale …
Mathe-App macht Berliner Studenten zu Multimillionären

Kommentare