+
Scarlett Johansson und Romain Dauriac.

US-Star offenbar wieder Single

Nach nur zwei Jahren: Ehe-Aus bei Scarlett Johansson

Los Angeles - Auch die zweite Ehe von Hollywood-Star Scarlett Johansson hat laut einem Medienbericht nicht lange gehalten.

Die 32-jährige US-Schauspielerin und ihr Mann, der französische Journalist Romain Dauriac, seien bereits seit dem Sommer getrennt, berichtete die Promi-Website People am Mittwoch (Ortszeit) unter Berufung auf eine Quelle in Dauriacs Umfeld.

"Ich habe das schon eine Weile lang erwartet", verlautete laut People aus dieser Quelle über die Trennung. Dauriac und Johansson seien "nicht ebenbürtig", sie hätten nie wirklich zusammengepasst. Das Magazin hob hervor, dass Johansson bei ihrem Auftritt während einer Frauen-Demonstration gegen den neuen US-Präsidenten Donald Trump am vergangenen Samstag in Washington keinen Ehering getragen habe.

Johansson hatte sich im August 2013 mit Dauriac verlobt. Im September 2014 brachte Johansson ihre Tochter Rose zur Welt. Wenige Monate später heiratete sie dann Dauriac.

Für die blonde Hollywood-Schönheit war es bereits die zweite Ehe: 2008 hatte sie den Schauspieler Ryan Reynolds geheiratet, zwei Jahre später reichten beide die Scheidung ein.

AFP/Glomex

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kerstin Ott nach Hochzeit mit ihrer Karolina: Eine Sache ist noch ungewiss
In einem Interview hat Sängerin Kerstin Ott Details über ihre Hochzeit mit ihrer Freundin Karolina Köppen verraten. „Ein rauschendes Fest“, doch etwas fehlte.
Kerstin Ott nach Hochzeit mit ihrer Karolina: Eine Sache ist noch ungewiss
Prinzessin Alexia radelt zum Gymnasium
In den Niederlanden ist Radfahren schon lange hip. Dies gilt auch fürs Königshaus.
Prinzessin Alexia radelt zum Gymnasium
Big Ben wird saniert - Wie lange wird das Geläut verstummen?
Für die einen ist es der Herzschlag der Demokratie, für die anderen nur Glockengebimmel: Der Big Ben soll vier Jahre lang nicht schlagen. Das beschäftigt die höchsten …
Big Ben wird saniert - Wie lange wird das Geläut verstummen?
Rapper Kollegah soll satte Geldstrafe wegen Fan-Attacke zahlen
Wegen einer Attacke auf einen Fan während eines Konzerts in Leipzig soll Rapper Kollegah eine satte Geldstrafe in Höhe von 18.000 Euro zahlen.
Rapper Kollegah soll satte Geldstrafe wegen Fan-Attacke zahlen

Kommentare