+
Scarlett Johansson

Nacktfoto-Diebe: Miley Cyrus und Scarlett Johansson unter Opfern?

Los Angeles - Eine Hacker-Bande hat es auf Nacktfotos von Promis abgesehen, die sie klaut und ins Web stellt. Jetzt gibt es eine Liste angeblich betroffener Promis - die mehrere Megastars enthält.

Es ist eine neue Form der Kriminalität: Hacker verschaffen sich Zugang zu den E-Mail-Postfächern oder Mobiltelefonen von Promis und räumen diese leer. Sie haben es dabei vor allem auf pikante Fotos abgesehen - die zum Teil sogar im Internet landen.

Ein solcher Fall beschäftigte vergangenes Jahr schon die Staatsanwaltschaft im Ruhrpott: Dort hatten zwei junge Hacker es unter anderem auf Popstar Ke$ha abgesehen. Die Behörden haben einem 17-Jährigen aus Duisburg und einem 23-Jährigen aus Wesel das Handwerk gelegt. Sie haben versucht, Promi-Mailaccounts zu hacken und intime Fotos zu klauen - teils mit Erfolg. Die Staatsanwaltschaft bestätigte, dass Ke$ha zu den Opfern zählte.

Ke$ha nackt in der Wanne: Ihre heißesten Fotos

Popstar Ke$ha: Ihre heißesten Fotos

Der neue Skandal in den USA scheint viel größer. Durch Vanessa Hudgens flog alles auf. Der "High School Musical"-Star wurde um mehrere Nacktfotos beraubt, die im Netz gelandet sind. Und ließ sich das nicht bieten!

Wie das bekannte Promi-Portal TMZ berichtete, wurde die 22-Jährige am Donnerstag beim FBI vorstellig. Über eine Stunde lang schilderte sie dort den Fall.

Laut dem Portal wurden insgesamt rund 50 Promis Opfer der Hacker - private Fotos und Videoaufnahmen fielen womöglich in die Hände der Unbekannten. TMZ hat nun eine Liste veröffentlicht, die einen Teil der angeblich betroffenen Promis enthält.

Darauf taucht nicht nur Hudgens auf. Auch weitere weibliche Prominente sind betroffen. Die bekanntesten sind wohl Scarlett Johansson (26) und Miley Cyrus (18). Daneben  tauchen noch die Schauspielerinnen Emma Caulfield (37), Ali Larter (35), Busy Philipps (30), Addison Timlin (19) und Renee Olstead (20) auf der von TMZ veröffentlichten Liste der Hacker-Opfer auf.

Die Motivation der Hacker sei dem Bericht zufolge der Nervenkitzel und nicht etwa Geld.

Neuer Bericht: Portal nennt weitere Namen

In einem weiteren Bericht nannte TMZ weitere Namen: Jessica Alba (29), Demi Lovato (18), Selena Gomez (18) und Christina Aguilera (30) seien betroffen. Nach Ermittlungen des FBI seien 50 weibliche Promis betroffen.

Aus einem Bericht des Portals vom Freitag geht zudem hervor, dass es die Hacker auch auf hochrangige Sportstars und Politiker abgesehen hatten. Namen sind in dieser Hinsicht noch keine bekannt.

lsl.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Prinz Harry und Meghan Markle wie Popstars empfangen
Mit einer Stunde Verspätung kam das zukünftige Brautpaar in Cardiff an. Das war dem Prinzen äußerst unangenehm, auch wenn er nichts dafür konnte. Er war zusammen mit …
Prinz Harry und Meghan Markle wie Popstars empfangen
RTL-Dschungelcamp setzt auf Kultkicker Brinkmann
Auch in Staffel Zwölf ziehen wieder Ex-Models, Ex-Sportler und Ex-Frauen ins RTL-Dschungelcamp. Ein "weißer Brasilianer" könnte dabei für besonders unterhaltsame Momente …
RTL-Dschungelcamp setzt auf Kultkicker Brinkmann
Papst Franziskus traut Steward und Stewardess auf Flug
Die beiden chilenischen Flugbegleiter sind zwar bereits seit Jahren standesamtlich verheiratet und haben gemeinsame Kinder. Was ihnen noch fehlte: der kirchliche Segen - …
Papst Franziskus traut Steward und Stewardess auf Flug
Fans spekulieren: Was verrät David im Dschungelcamp über seine Bachelorette-Ex?
Was verrät David Friedrich im Dschungelcamp 2018 über seine Bachelorette-Ex Jessica Paszka? Fans erhoffen sich interessante Details.
Fans spekulieren: Was verrät David im Dschungelcamp über seine Bachelorette-Ex?

Kommentare