Berlin und das Clubsterben

Berlin (dpa) - Manchmal sind die Nachbarn lärmempfindlich, mal ist es der Bauboom. In Berlins Clublandschaft ist viel Bewegung. Manche Orte schließen, andere öffnen. Eine Übersicht zum Clubsterben bietet eine Internetsammlung bei Tumblr.

Da wird zum Beispiel beantwortet, ob es den "Festsaal Kreuzberg" noch gibt (nein) oder den "Tresor" (ja). Auch der "Club Magnet" in Kreuzberg ist verschwunden - bekommt aber mit "Musik & Frieden" einen Nachfolger.

Die Betreiber können nicht nachvollziehen, warum gerade so viel vom Clubsterben die Rede ist. "Nirgendwo gibt es so viele Clubs wie in Berlin, und wir machen gerade noch einen weiteren auf", sagte Gründer Beat Gottwald der "Berliner Zeitung".

Tumblr-Sammlung

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Pink schmeißt "Große-Schwester-Party"
Ende Dezember brachte Rocksängerin Pink ihr zweites Kind zur Welt. Nun feiert sie ihre ältere Tochter Willow in deren neuen Rolle als große Schwester
Pink schmeißt "Große-Schwester-Party"
Reese Witherspoon wird mit ihrer Tochter verwechselt
Nicht wenige Kinder scheinen ihren Eltern wie aus dem Gesicht geschnitten zu sein. Zwischen Schauspielerin Reese Witherspoon und ihrer Tochter Ava ist die äußerliche …
Reese Witherspoon wird mit ihrer Tochter verwechselt
Bekannt aus „Dittsche“: Schauspieler Franz Jarnach ist tot 
Hamburg - Die WDR-Comedyserie „Dittsche“ brachte ihm deutschlandweite Bekanntheit. Jetzt ist der Musiker und Schauspieler Franz Jarnach, Alias „Schildkröte“, gestorben.
Bekannt aus „Dittsche“: Schauspieler Franz Jarnach ist tot 
Maradona soll Ehrenbürger von Neapel werden
Der frühere argentinische Weltklasse-Fußballer spielte von 1984 bis 1991 bei dem neapolitanischen Club. 30 Jahre nach dem Gewinn des ersten Meisterschaftstitels des …
Maradona soll Ehrenbürger von Neapel werden

Kommentare