+
Die Regenbogenfahne soll Ende Juni wieder in Berlin flattern. Foto: Wolfgang Kumm

Berliner CSD wieder als gemeinsamer Umzug

Berlin (dpa) - Zur Demonstration zum Christopher Street Day (CSD) soll es in Berlin wieder einen gemeinsamen Umzug geben. Am 27. Juni wollen Lesben und Schwule vereint durch die Straßen der Stadt ziehen, teilten der Verein des Berliner CSD und die Berliner Aids-Hilfe diese Woche mit.

Im vergangenen Jahr war der CSD in zwei verschiedene Umzüge getrennt worden. Der Verein des Berliner CSD hatte versucht, die Demo in "Stonewall-Parade" umzubenennen. Das stieß in der lesbisch-schwulen Community auf Kritik. Aus Protest hatte sich das "Aktionsbündnis 2014" gebildet und eine alternative CSD-Demonstration veranstaltet.

Weitere Termine für Paraden in Deutschland sind etwa: 6. Juni (Dresden), 5. Juli (Köln), 11. Juli (München), 18. Juli (Frankfurt) oder 1. August (Hamburg).

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Jérôme Boateng muss 300 000 Euro an Makler zahlen
Auf dem Platz verteidigt er weltmeisterlich. Doch vor Gericht gelang ihm das jetzt nicht: Der Fußball-Star Jérôme Boateng muss 300 000 Euro Gebühr an einen Makler zahlen.
Jérôme Boateng muss 300 000 Euro an Makler zahlen
Jennifer Lawrence hatte schlimme Castings
Immer mehr Frauen werfen US-Starproduzent Harvey Weinstein sexuelle Übergriffe vor. Doch erniedrigt wurden Frauen offenbar auch in anderen Filmstudios. Jennifer Lawrence …
Jennifer Lawrence hatte schlimme Castings
Fritz Wepper dreht wieder: „Ich will und muss arbeiten“
Der deutsche Schauspieler Fritz Wepper meldet sich zurück. Nach seiner OP und der Reha hat der 76-Jährige über seinen aktuellen Gesundheitszustand gesprochen.
Fritz Wepper dreht wieder: „Ich will und muss arbeiten“
Make-up-Utensilien mit Seife und Spüli auswaschen
Zur Gesichtspflege gehört nicht nur eine tägliche Reinigung der Haut. Wichtig ist auch, dass Make-up-Helfer wie Schwamm, Quaste oder Pinsel nach dem Benutzen gründlich …
Make-up-Utensilien mit Seife und Spüli auswaschen

Kommentare