Promis aus Knete
1 von 5
Die Berlinerin Linda Jakobsen formt Prominente aus Knete. Hier Loki (l-r) und Altkanzler Helmut Schmidt (SPD) sowie Comedian Kurt Krömer.
Promis aus Knete
2 von 5
Ziemlich gut getroffen: Die Knetfiguren von Woody Allen, Michael Jackson und des Klaus Kinsky.
Promis aus Knete
3 von 5
Nicht zu verwechseln: Woody Allen.
Promis aus Knete
4 von 5
„John Lennon war am einfachsten zu kneten“, sagt die Künstlerin.
Promis aus Knete
5 von 5
Knetfiguren in Form von Sängerin Hildegard Knef (l-r), Michael Jackson, Schauspieler Klaus Kinski und des Ehepaars Loki und Helmut Schmidt

Berlinerin bastelt Promis aus Knete

Die Berlinerin Linda Jakobsen formt aus Knete Prominente. Demnächst plant sie sogar eine ganze Ausstellung mit den kleinen Figuren.

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Deutschland sucht das Super-WM-Orakel
Wer wird Nachfolger von Krake Paul: Tiger Fedor, Schwein Eberhard oder Eisbärbaby Nanook? Zahlreiche Zoos, Tierparks, Landwirte und Medien bieten tierische Orakel zur …
Deutschland sucht das Super-WM-Orakel
Queen und Meghan erstmals gemeinsam auf Termin
Königin Elizabeth II. und Herzogin Meghan haben eine Brücke über den Fluss Mersey eingeweiht, ein Milliardenprojekt. Sie reisten mit dem Zug nach Runcorn und wurden dort …
Queen und Meghan erstmals gemeinsam auf Termin
Queen feiert Geburtstag - Herzogin Meghan erstmals dabei
Die Sonne strahlt zum offiziellen Geburtstag der Queen. Zum ersten Mal beim "Trooping the Colour" dabei waren Herzogin Meghan und ein Soldat mit einer ganz besonderen …
Queen feiert Geburtstag - Herzogin Meghan erstmals dabei
Locker zum Sieg: Ingolf Lück gewinnt "Let's Dance"
Er tanzt, hat Spaß und siegt: Der Komiker und Entertainer Ingolf Lück wird "Dancing Star 2018". Dabei stellt er einen Rekord auf.
Locker zum Sieg: Ingolf Lück gewinnt "Let's Dance"

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.